Eine Steuererklärung, ein Taschenrechner, eine Brille und ein Kugelschreiber 

Ehegattensplitting

Ehegattensplitting bezeichnet das in Deutschland verwendete Splittingverfahren zur Berechnung der Einkommensteuer von zusammenveranlagten Ehegatten. Zuletzt stand das Modell vermehrt in der öffentlichen Kritik. Lesen Sie hier alle Beiträge und Kommentare zum Thema.

Alles zum Thema

Mehr zum Thema Ehegattensplitting
  • 19.10.2014 10:57 UhrDie Grünen und die SteuerpolitikParteilinke will Ehegattensplitting weiterhin abschaffen

    Bei den Grünen gilt die Steuerpolitik als ein Grund für den fehlgeschlagenen Wahlkampf 2013. Die Parteilinke drängt dennoch auf Einschnitte beim Ehegattensplitting. Von Albert Funk mehr

    Grüne gegen die Alleinverdienerehe - aber gibt es sie noch?
  • 14.06.2014 11:04 UhrEhegattensplittingDer lange Schatten der Hausfrauenehe

    Die Juristin Maria Wersig hat die Geschichte des Ehegattensplittings erforscht. Es hat die Hausfrauenehe zementiert - und das war keine Nebenwirkung, sondern sein einziger Sinn. Von Andrea Dernbach mehr

    Brautpaar beim Ringtausch: Ein Ja, das tausende Euro bringt
  • 31.07.2013 23:11 UhrNeue RegelungenWas sich ab dem 1. August ändert

    Einige große Themen der letzten Jahre sind nun entschieden – am 1. August 2013 treten die Änderungen in Kraft. Wir haben für Sie zusammengestellt, was sich ab Donnertag alles ändert. Von Alexander Haneke mehr

    Ab 1. August gelten viele neue Regelungen - zum Beispiel der Rechtsanspruch auf einen Kitaplatz.
  • 28.07.2013 16:10 UhrEhegattensplitting„Da darf der Staat nicht eingreifen“

    Das Ehegattensplitting ist umstritten. Die Parteien haben unterschiedliches damit vor. Die Berliner Familienanwältin Ingeborg Rakete-Dombek sagt: Es ist überholt - weg damit. Von Matthias Schlegel mehr

    Das Ehegattensplitting gehört abgeschafft, sagt die Familienanwältin Ingeborg Rakete-Dombek.

Umfrage

Ist das Ehegattensplitting noch zeitgemäß?

Mehr zum Thema Ehe

Umfrage

Das Bundesverfassungsgericht hat entschieden, dass eingetragene Lebenspartnerschaften steuerrechtlich gleichgestellt werden müssen. Wie stehen Sie dazu?

Weitere Beiträge zum Thema Familienpolitik

Mehr zum Thema Steuern