Ein bisschen Steuerfreiheit - dank Ehrenamt.Foto: dpa

Ehrensache

Sie pflegen Menschen, sammeln Geld und haben ein offenes Ohr: Ehrenamtliche kümmern sich um die Mitmenschen, die dringend Hilfe benötigen. In unserer Serie "Ehrensache" stellen wir Ihnen Helfer im Porträt vor und zeigen Ihnen die Bandbreite, in der Ehrenamtliche sich für ihre Mitbürger einsetzen.

Beiträge zum Thema

Mehr zum Thema
  • 07.07.2016 13:41 UhrFlüchtlingskinder allein in BerlinErsatzeltern gesucht

    Tausende Kinder und Jugendliche flüchten allein hierher. Berlin sucht dringend mehr Pflegeeltern. Die Erfahrung ist auch für die Erwachsenen bereichernd. Von Felix Hackenbruch mehr

    Nimm mich in den Arm. In der Erstaufnahme- und Clearingstelle des Landesjugendamtes in der Wilmersdorfer Prinzregentenstraße, die bald eröffnet wird, sind Zimmer für Kinder und Jugendliche, die allein nach Berlin flüchten, eingerichtet worden. Auf jedem Bett sitzt ein Kuscheltier, zur Begrüßung, als kleine Freude, als Halt in der Fremde.
  • 30.06.2016 09:23 UhrBerlin-Mitte: EM-Fußballer als StifterIhre guten Vorlagen

    Ob Oliver Kahn, Manuel Neuer oder Toni Kroos: Viele Fußballstars helfen mit Stiftungen. Auch in Berlin. Von Annette Kögel mehr

    Teamplayer. Manuel Neuer hilft mit seiner Kids Foundation benachteiligten Jungen und Mädchen. So macht er längst nicht nur durch seine herausragende Tortwartleistung auch bei der EM 2016 von sich reden, sondern auch durch nachhaltiges soziales Engagement.
  • 29.06.2016 16:22 UhrCharlottenburgEhrungen für schulisches Engagement

    60 Schüler, Eltern, Lehrer und andere Bürger sind im Rathaus Charlottenburg für ehrenamtliche Arbeit in und außerhalb von Schulen ausgezeichnet worden. Von Cay Dobberke mehr

    Stadtrat Oliver Schruoffeneger (2.v.r.) mit Wafa Zoghbi (vorne li.), Josef Zimmerer (hinten li.), Vinzenz Wiemann und Muhib Sadat.
  • 24.06.2016 08:35 UhrService für GeflüchteteSicherheit im Verkehr - per Smartphone

    UpdateBitte nicht auf Gleisen laufen - eine App des Deutschen Verkehrssicherheitsrates gibt Geflüchteten Tipps zu Regeln auf Deutschlands Straßen und Wegen. Von Annette Kögel, Melanie Berger mehr

    Vorbildlich. Helm auf, Fahrrad mit allem drum und dran: Hier macht ein Polizist auf seinem Rad an der Spree in der Sonne Pause. In Deutschland läuft alles auch im Straßenverkehr nach klaren Regeln, das sollen Geflüchtete jetzt dank einer neuen App "German Road Safety" verinnerlichen.
  • 13.06.2016 12:47 UhrParalympics Boxenstopp in Brasilien

    Viele Freiwillige aus aller Welt wollen bei den Paralympics helfen. Die Orthopädietechniker von Ottobock sind bei den Spielen unentbehrlich. Von Annette Kögel mehr

    Bereit für Rio. Elisabeth Quack, Leiterin Ottobock Science Center; Christin Gunkel, Chief Marketing Officer Otto Bock HealthCare ; Matthias Heimbach, Rollstuhlbasketball-Nationalmannschaft; Maria Luiza Ribeiro Viotti, Botschafterin von Brasilien ; Dr. Karl Quade, Vizepräsident Leistungssport des Deutschen Behindertensportverbandes und Julian Napp, Chef- Techniker der Ottobock Werkstätten (v.l.) beim Pressetermin unter dem Motto "Paralympics in Rio - der Countdown läuft" im Ottobock Science Center Berlin an der Ebertstraße 15a in Berlin-Mitte .
  • 27.05.2016 16:20 UhrParalympics-Projekt des TagesspiegelHilfe für Menschen mit Behinderung in Brasilien

    Menschen mit Behinderung haben es schwer in Brasilien. Das soll sich ändern – auch mithilfe der Paralympics Zeitung. Von Frank Bachner mehr

    Goldhoffnung. Sprinterin Veronica Hipolito (rechts).

Weitere Beiträge zum Thema Ehrenamt