Prof. Dr. Markus Krämer : Building Information Modeling aus der Perspektive des Facility Managements

Der Einsatz digitaler Bauwerksmodelle und georeferenzierter Daten verspricht im Facility Management während der Nutzungsphase von Gebäuden und Liegenschaften erhebliche Einsparpotentiale.

Prof. Dr. Markus Krämer
Prof. Dr. Markus KrämerFoto: Oliver Elsner

Die tatsächliche Nutzung dieser Informationsquellen ist in der Praxis jedoch heute noch gering. Der Beitrag zeigt exemplarisch am Forschungsprojekt ArcoFaMa, wie für den Botanischen Garten Berlin die Gewinnung von Geodaten und der Aufbau von digitalen Bauwerksmodellen signifikant vereinfacht werden kann und eine tägliche Nutzung dieser Informationen durch die intelligente Verknüpfung mit bestehenden Standardanwendungen wie Computer Aided Facility Management Systemen (CAFM-Systemen) in einfacher Form möglich wird. So können jetzt Funktionalitäten wie Umkreissuchen, Routenplanung oder Kartenvisualisierung im Außen- und Innerbereich von Gebäuden durch den Facility Manager genutzt werden.

Video
Prof. Markus Krämer
Prof. Markus Krämer

Zur Person

Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin (HTW), Facility Management, Informations- und Kommunikationstechnik

Prof. Dr.-Ing. Markus Krämer ist Professor an der HTW Berlin für das Fachgebiet Informations- und Kommunikationstechnik und vertritt dort die Lehrgebiete IT-Systeme im Facility Management (FM) sowie Geschäftsprozessmanagement. Er ist Studiengangssprecher im Studiengang FM und Mitgründer des Kompetenzzentrums Building Information Modeling der HTW Berlin.

Links

http://bim-plattform.de/

Schlagworte

Facility Management
Building Information Modeling
Geoinformationssysteme
Heterogene Datenintegration
Botanischer Garten Berlin