Prof. Dr. Niels Pinkwart : Adaptive digitale Lernräume

Bildung zu Informatikthemen nimmt im aktuellen gesellschaftlichen Diskurs einen immer wichtigeren Platz ein. Nach aktuellen Studienergebnissen passt jedoch der Ist-Zustand digitaler Kompetenzen in Deutschland nicht zum an sich selbst gestellten Anspruchsniveau.

Prof. Dr. Niels Pinkwart
Prof. Dr. Niels PinkwartFoto: Oliver Elsner

Der Vortrag argumentiert, dass nicht (nur) Digital Science nötig ist, sondern auch Digital Education Science. Wissen zu digitalen Themen kann in verschiedenen Kontexten vermittelt werden – vom klassischen Informatikunterricht über „Hands-On“-Workshops wie Fab Labs bis hin zum selbstgesteuerten Lernen mit Online-Lernmedien. Hierbei sind Skalierbarkeit und Adaptivität gleichermaßen wichtig: individuelles, auf sie zugeschnittenes Feedback kann Lerner in die Lage versetzen, ihre Lernaktivitäten sinnvoll zu steuern. Im Vortrag werden dazu Beispiele aus der aktuellen Learning Analytics-Forschung gegeben.

Zur Person

Humboldt-Universität zu Berlin, Institut für Informatik

Er leitet den Lehrstuhl für Didaktik der Informatik und Informatik und Gesellschaft an der HU Berlin. Seine Forschungsinteressen liegen in den Bereichen der computergestützten Lehre, zum Beispiel rechnerbasierte Gruppenlernformen oder adaptive Lerntechnologien, der Fachdidaktik der Informatik sowie der soziotechnischen Systeme.

Video
Prof. Niels Pinkwart
Prof. Niels Pinkwart

Links

https://cses.informatik.hu-berlin.de/

Schlagworte

Informatikbildung
Digital Education
eLearning
Learning Analytics
Adaptivität