Prof. Dr. Thomas Schildhauer : Internet enabled Innovation – Kollektive Intelligenz als Motor für offene Innovationsprozesse

Das Internet bietet immense Möglichkeiten der Partizipation von politischen Petitionen bis hin zur Produkt- und Geschäftsmodellentwicklung.

Prof. Dr. Thomas Schildhauer Foto: Oliver Elsner
Prof. Dr. Thomas SchildhauerFoto: Oliver Elsner

Das Internet eröffnet seinen Nutzern neue Möglichkeiten, sich an gesellschaftlichen, wirtschaftlichen und politischen Prozessen zu beteiligen. Diese Beteiligung ist nicht nur auf einfache Abstimmungen und Auswahl zwischen vorgeschlagenen Alternativen beschränkt (z. B. politische Parteien, Konsumprodukte), sondern sie bezieht sich auch auf die freie Gestaltung zukünftiger Produkte und Lösungen. Menschen können gemeinsam neue, innovative Produkte entwickeln und verbessern (und später – in „Eigenregie“ – finanzieren und produzieren); gesellschaftliche und politische Prozesse werden beispielsweise durch Online-Petitionen vorangetrieben und beeinflusst. Bekannte Beispiele wie Airbnb und Uber zeigen, wie Netzwerke aus vielen einzelnen Menschen auch die Geschäftsmodelle großer Branchen bedrohen können.

Video
Prof. Thomas Schildhauer
Prof. Thomas Schildhauer

Zur Person

Alexander von Humboldt Institut für Internet und Gesellschaft (HIIG), Institute of Electronic Business e.V, Internetbasierte Innovation

Prof. Schildhauer – Informatiker, Marketingexperte und Internet Forscher – ist Inhaber der Universitätsprofessur Marketing mit Schwerpunkt Electronic Business an der Universität der Künste, Berlin und gründete 1999 und leitet seitdem als Direktor das größte An-Institut der Universität der Künste Berlin, das Institute of Electronic Business e.V. (IEB) und hat außerdem die Verantwortung für das Berlin Career College im Zentralinstitut für Weiterbildung (ZIW), das die Weiterbildungsangebote der Universität der Künste Berlin bündelt. In diesen Funktionen verantwortet Prof. Schildhauer den Master ‘Master Leadership in Digitaler Kommunikation’. Als Direktor des Alexander von Humboldt Instituts für Internet und Gesellschaft gGmbH forscht er insbesondere über das Themenfeld „Internet Enabled Innovation.

Links

www.ieb.net

Schlagworte

Internet Enabled Innovation
offene Innovationsprozesse
Nutzer
Online-Petitionen
Geschäftsmodelle