Zeitungsgründer. Der Journalist, Publizist, Schriftsteller, Mitherausgeber und Chefredakteur des Berliner Tagesspiegel, Erik Reger (1893-1954).Foto: dpa

Erik Reger

Am 27. September 1945 gründete der Schriftsteller und Journalist Erik Reger den Tagesspiegel. Als Mitherausgeber und Chefredakteur war er der geistige Kopf der Tageszeitung, die die freiheitlich-demokratische Pressekultur West-Berlins prägte. Lesen Sie hier Beiträge über den Tagesspiegel-Mitbegründer Erik Reger.

Weitere Beiträge zu Erik Reger
  • 09.10.2017 12:24 UhrTagesspiegel vor 70 JahrenDen Triumph der Willkürmeinung verhindern

    Der Politikwissenschaftler und Journalist Dolf Sternberger 1947 im Tagesspiegel über öffentliches Gespräch und öffentlichen Geist. Von Dolf Sternberger mehr

    Menschen im Zug, Ort der Meinungsbildung.
  • 03.10.2017 18:37 UhrAus dem Tagesspiegel-ArchivUm ein neues Berlin

    "Die Hauptentwicklung des Verkehrs ist westöstlich eingestellt." Tagesspiegel-Mitgründer Edwin Redslob 1946 über neue Pläne im Nachkriegs-Berlin. Von Edwin Redslob mehr

    Der "Zehlendorfer Plan" für Berlin, erschienen im Tagesspiegel 1946.
  • 27.09.2017 08:23 UhrErste Tagesspiegel-Ausgabe 1945"Trotzdem hat es immer ein weltoffenes Deutschland gegeben"

    Der Tagesspiegel hat Geburtstag. Zeitungsgründer Erik Reger stellte sich in der Erstausgabe vom 27. September 1945 die Frage, wie es mit Deutschland nach totalem Krieg und Zusammenbruch weitergeht. Von Erik Reger mehr

    Neuanfang in der Pressefreiheit. Die Tagesspiegel-Mitbegründer Erik Reger (re.) und Walther Karsch (Mi.) 1949 bei der Planungskonferenz der Nachrichtenredaktion.
  • 27.09.2017 08:20 UhrDie Tagesspiegel-StandorteAuferstanden aus Ruinen

    Der Tagesspiegel ist herumgekommen in Berlin: vom Ullstein-Haus in Tempelhof über die Potsdamer Straße bis zum Askanischen Platz, wo es heute viel Platz auch für die Leser gibt. Von Bernd Matthies mehr

    1962. Der Tagesspiegel bekommt ein neues Verlagshaus in der Potsdamer Straße. Der Neubau wird 1961 geplant, um dem Verlag Mieteinnahmen zu verschaffen. Pfusch am Bau verzögert aber die Fertigstellung. Erst 1966 zieht der Vertrieb in den ersten Stock ein. „Deutlicher als mancher Kommentar bringt dieser gewaltige Neubau unweit der Mauer das Vertrauen des Tagesspiegels in die Zukunft Berlins zum Ausdruck“, heißt es am 7. Januar 1962.
  • 09.08.2017 23:06 UhrDolf Sternberger über Erik RegerIm Kampf mit den Gespenstern

    Im Tagesspiegel vor 70 Jahren: "Es wird eine radikal neue Einsicht und Absicht gefordert." Dolf Sternberger über Erik Regers Buch "Vom künftigen Deutschland".  mehr

    "In der Paulskirche war es nur eine kleine ... Minderheit, die wirklich Demokratie meinte ... Den anderen war Volkssouveränität lediglich ein Vorwand für nationalistische .Einheitsbestrebungen ...", schreibt Erik Reger. Auch 1848 taugt demnach laut Dolf Sternberger nicht für "bequeme Berufungen auf bessere Vergangenheiten".
  • 20.07.2017 16:47 UhrTagesspiegel vor 70 JahrenSoziologie des Totalitarismus

    Über den Weg von Bismarck zu Hitler und was danach kommen sollte, schrieb der Ökonom und Sozialphilosoph Wilhelm Röpke am 20. Juli 1947 im Tagesspiegel. Von Wilhelm Röpke mehr

    Um den "Zauberbann" nicht zu brechen, müssen totalitäre Systeme wie der Nationalsozialismus immer sensationellere "Piècen" in Szene setzen, schrieb Wilhelm Röpke 1947.

Neuigkeiten zum Tagesspiegel