ANGEBOTE FÜR ELTERN VON SCHULKINDERN : Erfahren, was die Schule will

GRUNDSCHULKINDER

Wer herausfinden möchte, an welchen Schulen die Mütter- beziehungsweise Elternkurse angeboten werden, kann sich an die Volkshochschule seines Bezirks wenden (Übersicht unter: www.vhs-berlin.de).

Alle, die schon wissen, wo ein Elternkurs stattfindet, können dort einfach vorbeikommen – eine vorherige Anmeldung ist nicht notwendig. Eine Übersicht über einige Kurse unter:

www.elternkurse-deutsch.de

OBERSCHULKINDER

Nicht nur für Eltern mit Migrationshintergrund gibt es seit fünf Jahren Elternseminare, die nach einem Konzept des Landesinstituts für Schule und Medien (Lisum) strukturiert wurden. In den acht- bis zwölfstündigen Seminaren sollen die Eltern in die Rollen der Lehrer oder ihrer Kinder schlüpfen. „Die Seminare bringen Eltern dazu, ihre Kinder professioneller zu erziehen“, sagt Barbara Duske-Mernberger. „Und sie vermitteln, was Schule will.“

Im Moment nehmen eine Brandenburger und 21 Berliner Grund- und Oberschulen an den Kursen teil. Die Lehrer werden im Lisum ausgebildet, das auch die Kosten für diese Kurse trägt. Bislang haben insgesamt 723 Eltern an den Seminaren teilgenommen. Da viele Schulen an den Seminaren interessiert sind, entscheidet bislang das Los, welche Institutionen einen Lehrer am Lisum ausbilden lassen dürfen. rni

Mehr Informationen im Internet:

www.lisum.berlin-brandenburg.de

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben