Biografien : Die Schüler-Jury

Unsere Jury-Mitglieder kommen aus den verschiedensten Bereichen und arbeiten alle ehrenamtlich, weil sie Spaß am Erzählen und Zuhören haben. Hier finden Sie/findet Ihr die Mitglieder unserer Schüler-Jury:

Gisela Beste

Dr. Gisela Beste

hat 15 Jahre als Deutsch-Lehrerin und Lehrer- Ausbildnerin gearbeitet und ist heute Referentin für Deutsch Sek.I/II am Landesinstitut für Schule und Medien Berlin-Brandenburg (LISUM). "Der Erzählwettbewerb bietet für Kinder und Jugendliche eine große Vielfalt, sich mit ihren Ideen und ihrem Vortragskönnen einzubringen. Für mich ist es spannend zu verfolgen, wie Erlebtes, Gehörtes, Gesehenes oder auch Erlesenes zu interessanten Geschichten verarbeitet wird und die Zuhörenden während eines Vortrags langsam, aber sicher nicht mehr wissen, ob sie Figuren aus Erzählungen oder ihren Erfindern begegnen."


Juergen Koenig

Jürgen König:

Ich bin Lehrer an der Quentin-Blake-Europaschule. Seitdem 2003 meine damalige Klasse mit mir das Smart Board gewonnen hat, bin ich mit viel Spaß beim Tagesspiegel Erzählwettbewerb dabei. Zuerst habe ich über unsere Wettbewerbserfahrungen berichtet, später dann wurde ich Jurymitglied für den Schülerwettbewerb. Gut geschriebene und erzählte Geschichten sind, auch in unserer multimedialen Zeit, einfach Klasse. Wer Lust zum Schreiben und Erzählen hat, soll Unterstützung und ein Forum zur Präsentation bekommen. Das ist mein Motor!

Dorothee Nolte

Dorothee Nolte

ist Redakteurin beim Tagesspiegel und organisiert den Erzählwettbewerb zum sechsten Mal, weil ihr die Arbeit mit den Geschichten und deren Autoren/innen so viel Spaß macht. Sie organisiert auch den Tagesspiegel-Salon und, für Schüler und Studierenden, Rhetorik-Seminare und einen Debattierclub. Sie hat zwei Kolumnen-Bände ("Wie eine Mutter entsteht", "Wie eine Mutter laufen lernt", dtv), einen Roman ("Die Intrige", Fischer Taschenbuch) und eine Hörbuchreihe ("Wie Europa auf den Geschmack kam") geschrieben, unterrichtet nebenbei an der Berliner Journalistenschule und im Studiengang Kulturjournalismus der UdK und tritt als Vorleserin auf, vor allem bei eßkultur-Veranstaltungen.

Julia Rothenburg

Julia Rothenburg

war selbst Finalistin beim Tagesspiegel-Erzählwettbewerb 2008 zum Thema Feste und beschäftigt sich auch sonst in ihrer Freizeit viel mit dem Schreiben. So ist sie zum Beispiel Mitglied der Berliner Lesebühne "U2.0 - wir sind jünger als wir aussehn" und einer dazugehörigen Schreibwerkstatt. Sie besucht die 13.Klasse des Leibniz-Gymnasiums und ist dort auch in der Schülerzeitung aktiv.

Marie-Agnes von Stechow

Marie-Agnes von Stechow

ist Initiatorin eines preisgekrönten Schulprojekts "Erzählen und Spielen" an der Anna-Lindh-Schule in Wedding. Zusammen mit Kristin Wardetzky (s.u.) hat sie die Voraussetzungen dafür geschaffen, dass professionelle Erzählerinnen zweimal die Woche an die Schule kommen und den Grundschülern Geschichten erzählen - was sich nachweislich positiv auf deren Sprachvermögen auswirkt. Die studierte Germanistin und Romanistin hat fünf Kinder.

Fritz Tangermann

Fritz Tangermann:

Nach dem Studium in Tübingen und Berlin Unterricht an Gymnasien in Berlin in den Fächern Deutsch, Englisch, Philosophie und Darstellendem Spiel. Seit 2001 in der Senatsverwaltung für Bildung, Wissenschaft und Forschung tätig als Schulrat für das Fach Deutsch, die künstlerischen Fächer und Sport. Zwischen 1997 und 2007 zweiter und erster Vorsitzender des Fachverbands der Deutschlehrerinnen und Deutschlehrer im Deutschen Germanistenverband.


Grit Thoennissen

Grit Thoennissen

arbeitet seit 2003 nach Studium und Volontariat als Journalistin in Berlin. Erst beschäftigte sie sich vor allem mit dem Thema Mode, seit gut zwei Jahren arbeitet sie auch für die Kinderseite des Tagesspiegels. Dazu gehört nicht nur, über alles zu schreiben, was Kinder interessieren könnte, sondern auch mit den zahlreichen Kinderreportern zusammenzuarbeiten, ohne deren Texte der Kinderspiegel nur halb so spannend wäre. Zwei Mal saß sie in der Jury des Erzählwettbewerbs und freut sich auch dieses Mal darauf, die beste Geschichte für den Kinderspiegel auszusuchen.

Untherberg

Kathrin Unterberg

: Die 25-jährige Niedersächsin zog es  nach dem Abitur in ihrer Heimatstadt Osnabrück zum Studium in das beschauliche Marburg nach Hessen.  Dort absolvierte sie in den Fächern Germanistik, Politik und Jura ihren Bachelorabschluss und arbeitete nebenbei für die Rezensionsplattform „literaturkritik.de“. Im vergangenen Oktober wechselte sie zum Masterstudium nach Berlin. Eingeschrieben an der Freien Universität ist sie Teil des noch sehr jungen Masterprogramms der „Angewandten Literaturwissenschaft“, das praxisnah auf Berufsfelder im Literaturbetrieb vorbereitet.

Kristin Wardetzky

Kristin Wardetzky

engagiert sich seit vielen Jahren dafür, auch in Deutschland das freie Erzählen als Kunstform und als Studienfach zu etablieren. Sie hat lange Zeit am "Theater der Freundschaft" (heute Theater an der Parkaue) als Theaterpädagogin gearbeitet und war zuletzt 15 Jahre lang Professorin für Theaterpädagogik an der UdK. Sie ist Mitbegründerin des Vereins Erzählkunst und der offenen Erzählbühne "Erzählbar" und hat im Herbst 2007 das Buch "Projekt Erzählen" (Schneider Verlag) veröffentlicht.

Silke Zorn

Silke Zorn

arbeitet seit Januar 2005 in der Beilagen-Redaktion des Tagesspiegels mit. Außerdem betreut sie eine wöchentliche Seite zu beruflicher Weiterbildung. Bei ihrem allerersten Erzählwettbewerb gehörte sie selbst noch zu den Teilnehmern - und wechselte dann die Seiten. Seit rund drei Jahren ist sie nun Teil des Jury-Teams und widmet sich dabei am liebsten den Kinder-Geschichten.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben