FEZ Wuhlheide : Kunterbuntes Programm in Spielofezien

Im Sommerferienland des FEZ in der Wuhlheide dreht sich in diesem Jahr alles um Astrid Lindgren.

Michel aus Lönneberga und Oskar der Landstreicher sind schon da, Ronja Räubertochter und Pippi Langstrumpf sowieso. Jetzt brauchen sie nur noch Mitspieler. Für die hat das FEZ in der Wuhlheide ein Programm zusammengestellt, das sich an einem Wochenende kaum komplett abarbeiten lässt: Brot backen und Büchsen werfen in Bullerbü, Armbrust schießen und Holz hacken im Räuberwald. Beim „Der-Boden- darf-nicht berührt-Werden“ vergeht der Rest des Tages. Und am nächsten werden in der Villa Kunterbunt nicht nur Fingerpuppen gebastelt, sondern auch die passende Show. Oder – für jene Kinder, die lieber kein Theater machen – stattdessen ein Holzfloß für die große Seeräuberfahrt gezimmert oder einfach eine Bootstour zur Taka-Tuka-Insel gebucht. Dort gibt’s Sambatanz und Badestrand.

Alles zusammen heißt „SpieloFEZien“ und bildet das diesjährige Sommerferienland in Berlins größtem Kinder- und Jugendfreizeitzentrum. Im weitesten Sinne dreht sich alles um Astrid Lindgren – und zwar nicht nur um deren Geschichten, sondern auch um die Schriftstellerin selbst. Deren Erfolgsrezept übernimmt das FEZ, indem es die Kinder konsequent ernst nimmt. Statt Bespaßung von der Stange sind Mut, Kreativität und Teamgeist gefragt. Die Schirmherrschaft hat die schwedische Botschafterin Ruth Jocoby übernommen; „passende“ Sponsoren wie Scandlines und Vattenfall sichern moderate Eintrittspreise. Das Ferienland richtet sich an Kinder fast aller Altersklassen und dauert bis zum 30. August. Einziges Risiko: Manchen Eltern könnte beim Warten auf ihr Kind langweilig werden.obs

FEZ, An der Wuhlheide, Köpenick. Tagestickets: 2 Euro, Familientickets 6,50 Euro, Sammelkarten für sechs Besuche 10 Euro. Gruppen sollten reservieren unter 53  071  333. Geöffnet ist dienstags bis freitags sowie sonntags von 11 bis 18 Uhr, samstags von 13 bis 18 Uhr. Informationen im Netz: www.spielofezien.de

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben