Fethullah Gulen im Jahr 2013 im Exil in Pennsylvania, USA.Foto: dpa

Fethullah Gülen

Seit den neunziger Jahren lebt Gülen in den USA im Exil, um einer möglichen Anklage türkischer Staatsanwälte zu entkommen. Der einstige Verbündete des türkischen Präsidenten ist heute bekennender Erdogan-Gegner und wird von der türkischen Regierung für den Militärputsch 2016 verantwortlich gemacht. Lesen Sie mehr über den islamischen Prediger Fethullah Gülen.

Beiträge zum Thema

Mehr zu Fethullah Gülen
  • 05.05.2017 22:15 UhrTürkeiWeitere 107 Richter und Staatsanwälte entlassen

    Knapp zehn Monate nach dem Putschversuch in der Türkei sind weitere 107 Richter und Staatsanwälte entlassen worden. Das meldete die staatliche Nachrichtenagentur Anadolu am Freitag.  mehr

    Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan beschuldigt die Gülen-Bewegung, den Putschversuch vom vergangenen Juli geplant zu haben.
  • 29.04.2017 20:57 UhrNeues DekretTürkei entlässt fast 4000 weitere Staatsbedienstete

    Die türkische Regierung setzt ihren harten Kurs gegen mutmaßliche Putsch-Unterstützer fort: Durch ein neues Dekret haben tausende Beamte am Samstag ihren Job verloren.  mehr

    Umstritten: Der türkische Staatschef Recep Tayyip Erdogan.
  • 27.04.2017 17:34 UhrKampf gegen Gülen-BewegungTürkei will neue Verschwörung vereitelt haben

    Die türkische Regierung hat angeblich ein neues Netzwerk von Gülen-Anhängern im Polizeiapparat aufgedeckt. Es gibt zahlreiche Festnahmen. Von Markus Bernath mehr

    Bei landesweiten Razzien gegen mutmaßliche Gülen-Anhänger sind in der Türkei mehr als tausend Verdächtige festgenommen worden.
  • 26.04.2017 22:49 Uhr1000 Festnahmen in der TürkeiPräsident Erdogan lässt 9000 Polizisten suspendieren

    UpdateErdogan geht mit aller Härte gegen mutmaßliche Anhänger der Gülen-Bewegung vor: Wieder wurden 1000 Personen festgenommen, 9000 Polizisten wurden suspendiert. Von Markus Bernath mehr

    Der türkische Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan.
  • 24.04.2017 18:14 UhrDeutsch-türkisches VerhältnisAnkara wirbt um deutsche Wirtschaftshilfe

    Die Türkei wünscht sich, dass sich das Verhältnis zu Deutschland normalisiert. Die türkische Wirtschaft brauche Deutschland, sagt Vizepremier Simsek. Von Susanne Güsten mehr

    Seit dem Putsch und den verbalen Attacken Erdogans ist das deutsch-türkische Verhältnis extrem angespannt.
  • 06.04.2017 16:39 UhrTürkeiDeutsche Behörden ermitteln gegen 20 türkische Spione

    UpdateTürkische Spione sollen in Deutschland Anhänger der Gülen-Bewegung ausspähen. Präsident Erdogan spricht seinen Gegnern das "Recht zu leben" ab.  mehr

    Deutschland und die Türkei: Ein angespanntes Verhältnis

Beiträge zum türkischen Präsidenten Erdoğan