Lebensgefahr: In oftmals viel zu kleinen und überfüllten Booten machen sich die Flüchtlinge übers Mittelmeer auf den Weg nach Europa.Foto: dpa

Flüchtlinge

Flüchtlinge aus Kriegs- und Armutsgebieten suchen in Europa Schutz, viele verlieren auf der Flucht ihr Leben. Wer in Europa ankommt, dem wird nur selten Asyl gewährt. Um der Abschiebung zu entgehen, tauchen viele Menschen in die Illegalität ab. Wie wird die europäische Flüchtlingspolitik in Zukunft mit diesen Problemen umgehen? Lesen Sie mehr zum Thema.

Die neuesten Artikel zum Thema

Mehr Beiträge
  • 28.04.2017 19:03 UhrBundeswehrsoldat unter TerrorverdachtKomplize belastet Oberleutnant

    Dem verhafteten Bundeswehrsoldat, der sich als Flüchtling ausgegeben hatte, wird Betrug und Verstoß gegen das Waffengesetz vorgeworfen. Zudem wird der Oberleutnant von einem Komplizen belastet. Von Frank Jansen mehr

    In der Zentralen Aufnahmeeinrichtung für Asylbewerber in Zirndorf stellte der verhaftete Oberleutnant einen Asylantrag.
  • 28.04.2017 18:58 UhrAnalyse der KriminalstatistikWenn bei Flüchtlingen aus Frust Gewalt wird

    Immer mehr Flüchtlinge werden straffällig. Die Integration muss beginnen, bevor sie ins kriminelle oder islamistische Milieu abdriften. Ein Kommentar. Von Ulrike Scheffer mehr

    Zuwanderer tauchen als Verdächtige in der neuen Kriminalstatistik 2016 überproportional häufig auf.
  • 28.04.2017 18:01 UhrMatthies meintDer Hauptmann auf den Kopf gestellt

    Der Fall des als Flüchtling getarnten, terrorverdächtigen Bundeswehrsoldaten zeigt vor allem eines: Wer auch immer dringend untertauchen muss in Deutschland, der geht einfach zur Ausländerbehörde. Eine Glosse. Von Bernd Matthies mehr

    In der Zentralen Aufnahmeeinrichtung für Asylbewerber in Zirndorf stellte der verhaftete Oberleutnant einen Asylantrag.
  • 28.04.2017 09:53 UhrNach Flucht aus SyrienBerliner Schwimmerin Mardini ist Botschafterin des UNHCR

    Mit ihrer Geschichte ist die in Spandau trainierende Yusra Mardini ein Gesicht der Flüchtlingskrise. Jetzt ist sie Sonderbotschafterin des UN-Flüchtlingshilfswerks. Von Lars Spannagel mehr

    In offizieller Mission. Yusra Mardini am Donnerstag im UN-Quartier in Genf.
  • 27.04.2017 15:10 UhrSyrische SchwimmerinYusra Mardini wird UN-Sonderbotschafterin

    Große Ehre für die in Berlin lebende Schwimmerin Yusra Mardini: Die 19-Jährige wird Sonderbotschafterin des Flüchtlingshilfswerks der Vereinten Nationen.  mehr

    Die in Berlin lebende syrische Schwimmerin Yusra Mardini, Star des Flüchtlingsteams bei den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro, im europäischen UN-Hauptquartier in Genf eine Pressekonferenz.
  • 25.04.2017 22:35 UhrArmut in Berlin Wenn die Schwächsten miteinander konkurrieren

    Wohnraum, Sozialarbeiter, Jugendhilfe: Der Senat muss massiv investieren, damit Flüchtlinge anderen Bedürftigen nichts wegnehmen. Von Hannes Heine mehr

    Vor allem Flüchtlingskinder sind oft in schlechtem gesundheitlichem Zustand und brauchen medizinische Versorgung.
  • 24.04.2017 18:14 UhrDeutsch-türkisches VerhältnisAnkara wirbt um deutsche Wirtschaftshilfe

    Die Türkei wünscht sich, dass sich das Verhältnis zu Deutschland normalisiert. Die türkische Wirtschaft brauche Deutschland, sagt Vizepremier Simsek. Von Susanne Güsten mehr

    Seit dem Putsch und den verbalen Attacken Erdogans ist das deutsch-türkische Verhältnis extrem angespannt.
  • 24.04.2017 13:18 UhrFlüchtlingskinderLehrerverband fordert: Maximal 35 Prozent Migranten in Schulklassen

    UpdateDie Gymnasiallehrer warnen vor einer "Ghettoisierung im Schulsystem". Wenn Flüchtlingskinder in Ballungsgebieten vor allem in "Brennpunktschulen" geschickt werden, klappe es nicht mit der Integration.  mehr

    Unterricht an einer Schule in Berlin.
  • 23.04.2017 17:18 UhrNot in EritreaWer kann, der flieht

    In Eritrea bestimmen Not und Hoffnungslosigkeit das Leben. 360.000 Eritreer sind in Europa bereits als Flüchtlinge registriert. Monatlich machen sich 5000 weitere auf den Weg nach Europa. Von Britta Surholt mehr

    Eritrea ist eins der ärmsten Länder der Welt. Lebensmittel haben sich in den letzten Jahren stark verteuert.
  • 22.04.2017 22:20 UhrFlüchtlinge in BerlinWas die legalisierte Prostitution anrichtet

    Flüchtlinge prostituieren sich im Tiergarten - und niemand stört sich dran? Das hat auch mit Deutschlands liberalem Prostitutionsgesetz zu tun. Ein Zwischenruf Von Barbara John mehr

    Die Siegessäule im Berliner Tiergarten.
  • 22.04.2017 20:05 UhrKritik an europäischer FlüchtlingspolitikPapst vergleicht Aufnahmezentren mit Konzentrationslagern

    Bei einer Zeremonie in Rom vergleicht Papst Franziskus Aufnahmezentren für Migranten in Griechenland mit Konzentrationslagern - doch da macht seine Kritik nicht Halt.  mehr

    Papst Franziskus bei der Generalaudienz in Rom.
  • 22.04.2017 15:39 UhrSexuelle GewaltBerliner Unterkünfte: Kein sicherer Ort für geflüchtete Frauen

    Nach der Flucht haben sie gedacht, jetzt wird alles besser. Doch für viele Frauen beginnt mit dem Leben in Flüchtlingsunterkünften ein neuer Leidensweg. Unser Blendle-Tipp. Von Pascale Müller, Yasmin Polat, Daria Sukharchuk mehr

    Allein, hilflos, bedrängt. In Flüchtlingsheimen verlieren Menschen ihre Privatsphäre, für Frauen ist das ein besonderes Problem.
  • 20.04.2017 16:18 UhrVor GerichtsverhandlungIrakischer Flüchtling aus Arnsdorf ist tot

    In Bürgerwehr-Manier fesselten im Mai vier Männer im sächsischen Arnsdorf einen Flüchtling. Nun wurde das Opfer erfroren in einem Wald entdeckt. Der Prozess gegen die Männer findet dennoch statt. Von Matthias Meisner mehr

    Netto-Markt im sächsischen Arnsdorf - hier wurde der Flüchtling aus dem Irak im vergangenen Mai von vier Männern gefesselt.
  • 20.04.2017 15:55 UhrFlüchtlingskriseDie Schweiz wird zum Transitland

    Zuletzt wurden deutlich mehr Asylgesuche in Helvetien gestellt. Doch immer häufiger tauchen die Flüchtlinge anschließend ab - und werden wenig später in Deutschland aufgegriffen. Von Jan Dirk Herbermann mehr

    In der Schweiz ist die die Zahl der Asylanträge jüngst stark angestiegen.
  • 20.04.2017 08:10 UhrWillkommenskultur im KinoGuck mal, wer da kommt!

    Willkommenskultur im Kino ist fast ein eigenes Genre geworden. Diese Woche startet die französische Komödie „Ein Dorf sieht schwarz“, in der es eine kongolesische Familie in die Picardie verschlägt. Von Christiane Peitz mehr

    Wahre Geschichte. Der Arzt Seyolo Zantoko (Marc Zinga, l.) kommt mit Frau (Aissa Maiga) und Kindern (Baron Lebli, Medina Diarra) ins Dorf Marly-Gomont. Die Bauern sind entsetzt.
  • 19.04.2017 15:58 UhrNach FlüchtlingsunterbringungSteglitzer Fechter bekommen festen Ersatz während Hallensanierung

    Eineinhalb Jahre mussten die Sportler zugunsten von Flüchtlingen fürs Training quer durch Berlin fahren. Nun ist ein Ende in Sicht. Doch der Senat stiftet Verwirrung. Von Boris Buchholz mehr

    War auch mal Ausweichquartier der Steglitzer Fechter: die Sporthalle der Wilmersdorfer Ernst-Habermann-Grundschule.

Themenschwerpunkt Exiljournalisten

#jetztschreibenwir


Viel wird über Geflüchtete und Migranten berichtet. Aber wo kommen sie selbst zu Wort? Die große Sonderausgabe des Tagesspiegels kehrt die Perspektive um: Sie wird in weiten Teilen von geflüchteten Journalisten geschrieben und gestaltet.

Texte dieser Ausgabe, Informationen über die Autoren und mehr finden Sie hier.

Neuigkeiten aus Berlin