Lebensgefahr: In oftmals viel zu kleinen und überfüllten Booten machen sich die Flüchtlinge übers Mittelmeer auf den Weg nach Europa.Foto: dpa

Flüchtlinge

Flüchtlinge aus Kriegs- und Armutsgebieten suchen in Europa Schutz, viele verlieren auf der Flucht ihr Leben. Wer in Europa ankommt, dem wird nur selten Asyl gewährt. Um der Abschiebung zu entgehen, tauchen viele Menschen in die Illegalität ab. Wie wird die europäische Flüchtlingspolitik in Zukunft mit diesen Problemen umgehen? Lesen Sie mehr zum Thema.

Die neuesten Artikel zum Thema

Mehr Beiträge
  • 16.01.2017 09:25 UhrCasdorffs AgendaEuropas Werte sollten auch in Serbien gelten

    Viele Flüchtlinge in Belgrad frieren lieber in inoffiziellen Lagern anstatt sich registrieren zu lassen - sie fürchten eine Rückführung nach Mazedonien. Hilfsorganisationen kritisieren die Regierung. Von Stephan-Andreas Casdorff mehr

    Ein Flüchtling steht an einem Fenster mit der Aufschrift "Food" in einer verlassenen Lagerhalle, die einigen Hunderten Flüchtlingen Schutz bietet, in Belgrad.
  • 16.01.2017 05:52 UhrKünftiger US-PräsidentTrump kritisiert Merkel und droht deutschen Autokonzernen

    UpdateIn einem Interview mit "Bild" und "Times" nennt der kommende US-Präsident Angela Merkels Flüchtlingspolitik einen "katastrophalen Fehler". Die Nato hält Donald Trump für "obsolet".  mehr

    Der designierte US-Präsident Donald Trump erneuert seine Kritik an der Flüchtlingspolitik der Bundesregierung.
  • 15.01.2017 18:06 UhrChristdemokratenSteinbach rechnet mit Merkel ab und verlässt die CDU

    UpdateDie CDU-Bundestagsabgeordnete Erika Steinbach wirft der Kanzlerin Rechtsbrüche nicht nur in der Flüchtlingspolitik vor. Steinbach verlässt ihre Partei und wünscht der AfD Erfolg. Die wirbt gleich um sie.  mehr

    Erika Steinbach ist vor allem erbost über die Flüchtlingspolitik von Kanzlerin Angela Merkel.
  • 15.01.2017 12:14 UhrFlüchtlinge auf dem MittelmeerBoot mit mehr als 100 Menschen kentert vor Libyen

    Im Winter ist die Flucht über das Mittelmeer noch gefährlicher. Nun sind bei einem Unglück möglicherweise viele Menschen umgekommen.  mehr

    Flüchtlinge auf dem Mittelmeer (Archivbild)
  • 14.01.2017 14:43 UhrNotlage der Flüchtlinge"Umverteilung ist der Schlüssel"

    Angesichts der Bilder frierender Flüchtlinge darf die EU nicht wegschauen, sondern den Beschluss zur Umverteilung umsetzen, fordert Luxemburgs Außenminister Jean Asselborn. Von Albrecht Meier mehr

    Luxemburgs Außenminister Asselborn fordert eine Umsetzung der Flüchtlings-Umverteilung.
  • 14.01.2017 13:43 UhrFlüchtlinge in EuropaUngarn will Grenzen für frierende Migranten nicht öffnen

    In Serbien warten Tausende Flüchtlinge bei Eiseskälte unter katastrophalen Umständen auf ihre Weitrerreise. Doch Ungarns Außenminister will sie nicht ins Land lassen.  mehr

    Flüchtlinge in Belgrad
  • 14.01.2017 09:58 UhrEntwicklungsminister Müller"Rückkehrer gelten in Marokko und Tunesien als Verlierer"

    Entwicklungsminister Gerd Müller will nordafrikanischen Staaten nicht mit Mittelkürzung drohen. Und der CSU-Politiker sagt: Das Problem Hunger ist lösbar, wenn wir es wollen. Von Dagmar Dehmer mehr

    Gerd Müller (CSU) ist seit 2013 Entwicklungsminister.
  • 13.01.2017 18:16 UhrKontrollen in der SilvesternachtKölner Polizei korrigiert sich – mal wieder

    An Silvester wurden in Köln offenbar deutlich weniger Nordafrikaner kontrolliert als zunächst angenommen. Die Mehrzahl der Überprüften stammte aus dem Irak und aus Syrien. Von Ulrike Scheffer mehr

    Silvesternacht. Die Polizei stoppte in Köln zahlreiche Männer.
  • 13.01.2017 17:48 UhrSchwarz gegen Rot nach Schwarz-RotDie Operation "Harter Hund" in der Union

    In der Union wird um die Rückeroberung einer Kompetenz gewetteifert, die sie lange unangefochten für sich beanspruchen konnte. Das allein wird für Wahlsiege nicht reichen. Von Robert Birnbaum mehr

    Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) ist durch ihre Flüchtlingspolitik angreifbar geworden.
  • 13.01.2017 16:05 Uhr"Tatort" aus KölnDer Flüchtlings-"Tatort"

    "Was macht einer wie Sie bei der Bürgerwehr?" Schon wieder widmet sich der "Tatort" dem Flüchtlingsproblem - und das ist auch gut so. Von Markus Ehrenberg mehr

    Ziemlich verdächtig. Kommissar Max Ballauf (Klaus J. Behrendt, Mitte) hat den Flüchtenden Khalid Hamidi (Samy Abdel Fattah, l.) geschnappt.
  • 13.01.2017 15:11 UhrKälte, Angst und Schleppernetz Warum gerade in Serbien Flüchtlinge stranden

    Tausende Flüchtlinge leben in Serbien unter katastrophalen Bedingungen. Viele campieren in heruntergekommenen Lagerhäusern - auch Kinder sind unter ihnen. Von Ulrike Scheffer mehr

    Flüchtlinge machen sich trotz Kälte auf den Weg.
  • 13.01.2017 10:50 UhrArbeitslosigkeitDie Not treibt Menschen in die Fremde

    In vielen Ländern der Welt können Einwohner nur mit prekären Jobs überleben. Sie leben in Armut - oder fliehen nach Europa. Von Marie Rövekamp mehr

    Der 51-jährige Palästinenser Jamal Shobaki (r) kocht in Khan Younis (Palästinen. Autonomiegebiete) im südlichen Gaza-Streifen in einem Topf Hähnchenfleisch für seine Kinder. Mehr als zwei drittel der Bewohner des vom Israel kontrollierten Gaza-Streifens sind auf die Unterstützung der UN-Hilfsorganisationen angewiesen.
  • 13.01.2017 08:22 UhrCasdorffs AgendaWer Afghanistan zum sicheren Herkunftsland erklärt, riskiert viel

    Die Sicherheitslage in Afghanistan ändert sich ständig. Trotzdem will die Bundesregierung es zum sicheren Herkunftsland erklären. Sie wird sich noch wundern. Ein Kommentar. Von Stephan-Andreas Casdorff mehr

    Ein afghanischer Flüchtling in Griechenland.
  • 12.01.2017 10:27 UhrDublin-System der EUBundesregierung plant offenbar wieder Abschiebungen nach Griechenland

    2011 hatte die Bundesregierung Abschiebungen nach Griechenland ausgesetzt. Nun aber will sie auf Empfehlung der EU wohl wieder zurück zum alten Vorgehen.  mehr

    Abgelehnte Asylbewerber besteigen ein Flugzeug am Baden-Airport in Rheinmünster (Baden-Württemberg).
  • 11.01.2017 16:32 UhrFlüchtlinge280.000 Asylsuchende - Flüchtlingszahl sinkt um zwei Drittel

    UpdateDer Flüchtlingszustrom nach Deutschland war 2016 weit kleiner als im Vorjahr. Dafür gab es mehr Asylanträge - denn die Verfahren begannen oft erst mit zeitlichem Abstand zur Einreise. Von Andrea Dernbach mehr

    Innenminister Thomas de Maizière teilte mit, dass im vergangenen Jahr 280.000 Menschen in Deutschland Asyl suchten.
  • 11.01.2017 16:22 UhrFlüchtlingsnot in GriechenlandÜberwintern in einfachen Zelten

    In Griechenland leiden die vielen Flüchtlinge in überfüllten Lagern. Und jetzt kommt auch noch die Kälte dazu. Die Regierung wirkt unvorbereitet. Von Markus Bernath mehr

    Eisige Temperaturen. Viele Flüchtlinge leiden unter dem Wintereinbruch.

Beiträge zur Gerhart-Hauptmann-Schule

Neuigkeiten aus Berlin