Lebensgefahr: In oftmals viel zu kleinen und überfüllten Booten machen sich die Flüchtlinge übers Mittelmeer auf den Weg nach Europa.Foto: dpa

Flüchtlinge

Flüchtlinge aus Kriegs- und Armutsgebieten suchen in Europa Schutz, viele verlieren auf der Flucht ihr Leben. Wer in Europa ankommt, dem wird nur selten Asyl gewährt. Um der Abschiebung zu entgehen, tauchen viele Menschen in die Illegalität ab. Wie wird die europäische Flüchtlingspolitik in Zukunft mit diesen Problemen umgehen? Lesen Sie mehr zum Thema.

Die neuesten Artikel zum Thema

Mehr Beiträge
  • 25.09.2016 09:49 UhrFlüchtlingsgipfel in WienMehrere hundert legale Flüchtlinge sollen pro Monat nach Deutschland kommen

    Deutschland werde aus Griechenland und Italien künftig mehrere hundert legale Flüchtlinge pro Monat aufnehmen, sagte Merkel auf dem Flüchtlingsgipfel in Wien. Zudem sollen weitere Flüchtlingsdeals mit Drittstaaten geschlossen werden.  mehr

    Gruppenfoto beim Flüchtlingsgipfel in Wien.
  • 24.09.2016 18:20 UhrFlüchtlingspolitik in DeutschlandMerkels Reue kommt zu spät

    Erst "Wir schaffen das", dann das Eingeständnis, Fehler gemacht zu haben: Bei Angela Merkel weiß man nicht, was als nächstes kommt. Das kostet sie Vertrauen. Ein Kommentar. Von Harald Martenstein mehr

    Im Zeichen der Raute. Zeigt Kanzlerin Merkel Haltung. Oder folgt sie ihren Gefühlen. Oder den Umfragen?
  • 24.09.2016 18:12 UhrFlüchtlingspolitik in DeutschlandDie Kirchen - auch Haltung kennt Grenzen

    Weder Obergrenzen noch ein verschärftes Asylrecht: Die Kirchen stehen fest an der Seite der Geflüchteten. Gut so. Doch ihr Einmischen hat eine Grenze. Ein Kommentar. Von Claudia Keller mehr

    Ein Flüchtlingsboot als Altar: Kardinal Rainer Maria Woelki feiert in Köln eine Messe.
  • 24.09.2016 15:16 UhrWas tun mit der AfD?Fehler müssen korrigiert werden

    Es ist falsch, sich Diskussionen von der AfD aufzwingen zu lassen. Besser wäre es, die etablierten Parteien führen sie selber. Ein Kommentar. Von Barbara John mehr

    Deutschland ist nach wie vor für Flüchtlinge das weltweit beliebteste Aufnahmeland, auch wenn 2016 bis August „nur“ 256 000 neu im Aufnahmeverfahren EASY registriert wurden.
  • 24.09.2016 15:13 UhrZwist zwischen CDU und CSUZusammenhalten, irgendwie

    Flüchtlinge, Obergrenzen: Die Lage der Union ist nach dem Zerwürfnis verfahren. Auch das Verhältnis zwischen Merkel und Seehofer steht weiter nicht zum besten. Von Robert Birnbaum mehr

    Versäumnisse in aller Offenheit eingestehen? Das dürfte sowohl Kanzlerin Angela Merkel als auch CSU-Chef Horst Seehofer recht schwer fallen.
  • 23.09.2016 16:33 UhrFlüchtlinge auf dem MittelmeerFast 150 tote Flüchtlinge bei Bootsunglück vor Ägypten

    UpdateVor zwei Tagen ist vor der Küste Ägyptens ein Boot mit Flüchtlingen gekentert. Die Zahl der Toten steigt. Ägypten wird ein Startpunkt für Schlepperboote.  mehr

    Die Zahl der Toten nach dem Kentern des Flüchtlingsboots steigt.
  • 23.09.2016 12:36 UhrUnion und FlüchtlingeSeehofer will öfter nach Berlin kommen

    CSU-Chef Seehofer möchte offenbar stärker bei der Bundespolitik mitmischen. Im Streit in der Union um die Obergrenze kommt nun aus der CDU der Begriff "Orientierungsgröße".  mehr

    Horst Seehofer (CSU) will häufiger nach Berlin kommen.
  • 23.09.2016 10:24 UhrVisafreiheit für die TürkeiCSU warnt vor drastischem Anstieg der Flüchtlingszahlen

    Die CSU sorgt sich um die in Aussicht gestellte Visa-Freiheit für die Türkei. Dadurch könne es zu einer ähnlich großen Zuwanderungsbewegung wie 2015 kommen, warnt Bundestagsvize Johannes Singhammer. Von Rainer Woratschka mehr

    Nochmal so viele? Die CSU sorgt sich um steigende Flüchtlingszahlen als Folge einer Visa-Freiheit für die Türkei.
  • 22.09.2016 20:22 UhrSpitzenrunde der UnionTreffen von Merkel und Seehofer in "guter Atmosphäre"

    Zwei Stunden sprachen die Unionsspitzen am Donnerstagabend über die Bund-Länder-Finanzen, die Entgeltgleichheit und die Rente. Die Flüchtlingskrise sparten Merkel und Seehofer aus.  mehr

    Horst Seehofer (CSU) kommt am 22.09.2016 zu einem Treffen der Unions-Spitzen in Berlin.
  • 22.09.2016 16:58 UhrIntegration von FlüchtlingenAndrea Nahles setzt auf Start-ups

    Start-ups spielen bei der Arbeitsmarktintegration von Flüchtlingen eine immer größere Rolle. Die Plattform Workeer will 10000 Jobs vermitteln. Von Marie Rövekamp mehr

    Arbeitsministerin Andrea Nahles (SPD) und David Jacob, Gründer von «Workeer», nehmen am 22.09.2016 in Berlin an einer gemeinsamen Pressekonferenz teil.
  • 22.09.2016 16:06 UhrGeneralstaatsanwalt will Daten von Flüchtlingen„Der IS versucht, Europa anzugreifen“

    Warum Generalstaatsanwalt Erardo Rautenberg in Brandenburg 18.000 Flüchtlingsdaten beschlagnahmen will. Von Thorsten Metzner mehr

    Durchblick behalten. Ist aber gar nicht so leicht. Denn einige Pässe von Flüchtlingen sind gefälscht.
  • 22.09.2016 11:23 UhrNach Festnahme in KölnBundesanwaltschaft übernimmt Ermittlungen gegen jungen Syrer nicht

    UpdateDie Ermittlungen gegen den festgenommenen Flüchtling, der seine Bereitschaft zu einem Sprengstoffattentat geäußert haben soll, führen weiter die Behörden in Köln  mehr

    In dieser Unterkunft in Köln-Porz wurde junge Flüchtling festgenommen.
  • 22.09.2016 09:24 UhrCasdorffs AgendaNahles setzt ein Signal zum sozialen Ausgleich

    2017 sollen Hartz-IV-Empfänger mehr Geld erhalten, Asylbewerber weniger. Zugleich werden Flüchtlinge nicht schlechter gestellt sein. Von Stephan-Andreas Casdorff mehr

    Bundesministerin für Arbeit und Soziales Andrea Nahles (SPD).
  • 22.09.2016 00:00 UhrGeflüchtete Journalisten im TagesspiegelJetzt schreiben wir

    Unter den Geflüchteten sind auch viele Journalisten. Nur selten haben sie Gelegenheit, ihre Sicht der Dinge in deutschen Medien darzustellen. Ein Tagesspiegel-Projekt will das ändern. Von Dorothee Nolte mehr

    Deutsche Medien kennen lernen: Geflüchtete Journalisten beim Tagesspiegel-Workshop.
  • 21.09.2016 22:14 UhrDeutsche Einheit und FremdenfeindlichkeitDas Schlimmste ist die Ignoranz

    Demokratische Werte vermitteln sich nicht von alleine. Schon gar nicht in Ostdeutschland. Die Parteien müssen sich die Frage gefallen lassen, was sie getan haben, damit keine Fremdenfeindlichkeit aufkommt. Ein Kommentar. Von Antje Sirleschtov mehr

    Ein Mann trägt am 18.09.2016 einen Kapuzenpulli mit der Aufschrift «Natürliche Härte geboren im Osten».
  • 21.09.2016 21:45 UhrNach Besuch in MoskauSigmar Gabriel reist Anfang Oktober in den Iran

    Vizekanzler Gabriel wird diese Woche zum Staatsbesuch in Russland erwartet - und wenig später im Iran. Beim Koalitionspartner wird die Reiselaune des Sozialdemokraten kritischen verfolgt. Von Johannes C. Bockenheimer, Christian Böhme mehr

    Reist nach Teheran: Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel.

Beiträge zur Gerhart-Hauptmann-Schule

Neuigkeiten aus Berlin