Mehr Beiträge

  • 06.12.2017 15:16 UhrFlüchtlingeZahl syrischer Rückkehrer wächst

    Immer mehr Flüchtlinge kehren freiwillig nach Syrien zurück. Sollten sie in Transitländern ihre Meinung ändern, will Deutschland sie zurücknehmen.  mehr

    Eine Flüchtlingsfrauen aus Syrien in Athen.
  • 06.12.2017 13:14 UhrSchüler Treffen Flüchtlinge„Wir wollten etwas tun!“

    Der Student Joshua Kriesmann engagiert sich für Flüchtlinge. Noch in der Schule gründete er ein Verein, der Schüler und Geflüchtete zusammenbringt. Von Jonas Huggins mehr

    Der Macher. Joshua Kriesmann rief mit einer Gruppe von Freunden eine Spendenaktion für Geflüchtete ins Leben.
  • 05.12.2017 22:32 UhrAurora Dialog Berlin„Migration ist kein Notstand, sondern die Norm"

    65 Millionen Menschen sind Flüchtlinge: Beim "Aurora Dialog Berlin 2017" diskutieren Experten von drei Kontinenten die Themen Flucht, Integration und Entwicklung. Von Rolf Brockschmidt mehr

    Flüchtlinge auf einem Rettungsschiff der spanischen NGO "ProActiva Open Arms".
  • 04.12.2017 20:15 UhrAsylanträge in DeutschlandViele Flüchtlinge klagen gegen Asylbescheid - mit Erfolg

    Die Zahl der Einsprüche gegen Asylentscheidungen des Bundesamts für Migration und Flucht nehmen deutlich zu. Dadurch steigen auch die Kosten.  mehr

    Die Gerichtskosten für das Bamf verdoppelten sich fast.
  • 04.12.2017 09:13 UhrCasdorffs AgendaUmdenken in der Flüchtlingsfrage?

    Wenn es nach Flüchtlingskoordinator Peter Altmaier geht, dürfen Flüchtlinge aus Syrien bleiben. Innenminister De Maizière ist dagegen. Ein Kommentar. Von Stephan-Andreas Casdorff mehr

    Eine Familie aus Syrien mit einem Polizisten am Hauptbahnhof in München.
  • 03.12.2017 16:29 UhrAsylbewerber in DeutschlandInnenministerium zahlt Extra-Prämie bei freiwilliger Rückkehr

    Zuletzt haben weniger Asylbewerber freiwillig das Land verlassen. Die Bundesregierung bietet potenziellen Heimkehrern nun einen finanziellen Bonus - und erntet dafür scharfe Kritik.  mehr

    Abgelehnte Asylbewerber kommen mit einem Abschiebeflug aus Düsseldorf in Kabul (Afghanistan) an.
  • 03.12.2017 14:01 UhrDiskussion über AbschiebestoppCSU-Innenminister: In einzelnen Regionen ist Syrien relativ sicher

    Joachim Herrmann bleibt bei seiner Forderung einer Neubewertung der Sicherheitslage - und widerspricht damit der Bundesregierung.  mehr

    Der bayerische Innenminister Joachim Herrmann (CSU) fordert eine Neubewertung des strengen Abschiebestopps nach Syrien.
  • 03.12.2017 11:37 UhrUnterbringung in TempelhofContainerdorf für 1000 Geflüchtete in Berlin eröffnet

    Das "Tempohome" in Tempelhof ist fertig. Mit beheizter Abwasserleitung und begrünten Raucherecken. Am heutigen Sonntag ist Tag der offenen Tür. Von Thomas Loy mehr

    Eine Raucherecke unter Bäumen im neuen Containerdorf von Tempelhof.
  • 03.12.2017 09:20 UhrFlüchtlingspolitikUSA kündigen Unterstützung für UN-Flüchtlingserklärung auf

    Nach UNESCO und Klimavertrag kündigen die Vereinigten Staaten nun auch ihre Unterstützung der Flüchtlingserklärung auf - die sie unter Obama selbst angestoßen hatten.  mehr

    US-Botschafterin Nikki Haley erklärte am Samstag, dass die globale Herangehensweise an die Flüchtlingspolitik "einfach nicht mit der Souveränität der Vereinigten Staaten vereinbar" sei.
  • 01.12.2017 16:54 UhrPapst trifft Rohingya-Flüchtlinge in Bangladesch

    Es der wohl heikelste Termin für Papst Franziskus auf seiner Asien-Reise: In Bangladesch trifft er muslimische Rohingya-Flüchtlinge aus dem Nachbarland Myanmar. Das katholische Kirchenoberhaupt ruft zu einem barmherzigen Umgang mit den Flüchtlingen auf - und setzt ein Zeichen, indem er erstmals auf seiner Asien-Reise den Begriff 'Rohingya' verwendet.Auf seiner vorherigen Reisestation Myanmar hatte er dies noch vermieden – dort ist der Begriff ein Tabuwort. Die Regierung in Myanmar bestreitet, dass es sich bei der muslimischen Minderheit um eine eigene Volksgruppe handelt. Sie betrachtet die Muslime vielmehr als illegale Einwanderer aus Bangladesch.Die Rohingya werden in Myanmar systematisch verfolgt, hunderttausende wurden zur Flucht nach Bangladesch getrieben. mehr

    Papst trifft Rohingya-Flüchtlinge in Bangladesch
  • 01.12.2017 10:55 UhrRohingya setzen große Hoffnungen auf Papst-Treffen

    Texteinblendungen:Auf seiner Reise durch Bangladesch soll Papst Franziskus auch Rohingya-Flüchtlinge treffenIhre Hoffnungen in das Kirchen-Oberhaupt sind hochO-Ton Ahmed Hussain, Rohingya-Flüchtling:'Er kann uns helfen, wenn wir ihm unser Leid erklären können. Die ganze Welt hört auf ihn. Sogar wir Muslime respektieren ihn.' mehr

    Rohingya setzen große Hoffnungen auf Papst-Treffen
  • 01.12.2017 09:17 UhrNach Attentat auf Bürgermeister HollsteinDie Abgründe von Altena

    Andreas Hollstein hat einen Integrationspreis bekommen – und ein Messer in den Hals. Die Attacke auf den Bürgermeister von Altena offenbart die tiefen Gräben einer Stadt. Von Sven Goldmann mehr

    Der Bürgermeister von Altena, Andreas Hollstein (CDU),bei einer Pressekonferenz im Rathaus.
  • 30.11.2017 15:52 UhrLeute-Newsletter"Sport ist die beste Form der Integration"

    Antonio Sola Santiago trainiert in Kreuzberger Boxverein S.C. Lurich geflüchtete Jugendliche. Der Sport hilft ihnen, sich in Berlin zu Hause zu fühlen. Von Nele Jensch mehr

    Der Boxtrainer Antonio Sola Santiago vom S.C. Lurich.
  • 30.11.2017 15:51 UhrAufenthaltsgesetzStreit um Freizügigkeit für Geflüchtete

    Der Berliner Innensenator Andreas Geisel (SPD) will die „Wohnsitzauflage“ verlängern, um den Zuzug zu beschränken. Grüne und Linke sind dagegen. Von Fatina Keilani mehr

    Geflüchtete dürfen ihren ständigen Aufenthalts bisher nicht frei wählen.
  • 30.11.2017 15:25 UhrPew-Studie zum Islam in DeutschlandWenn aus Wahn Angst wird

    Das entchristlichte Deutschland ist in religiösen Dingen ahnungslos geworden. Auch aus diesem Unwissen speist sich die Furcht vor dem Islam. Ein Kommentar. Von Malte Lehming mehr

    Und sie beten auch ganz anders - Muslime in Deutschland.
  • 30.11.2017 09:34 UhrFlüchtlinge in BerlinRathaus Wilmersdorf ist keine Notunterkunft mehr

    Nach mehr als zwei Jahren wurde die Notunterkunft für Flüchtlinge im alten Rathaus Wilmersdorf geschlossen. Alle Bewohner leben nun im Berliner Südwesten. Von Cay Dobberke mehr

    Abschied nehmen. Flüchtlinge und Helfer vor der nunmehr geschlossenen Notunterkunft im alten Rathaus Wilmersdorf.
  • 29.11.2017 11:50 UhrFlüchtlingeUnionsparteien planen frühere Abschiebungen von Syrern

    UpdateNach dem Willen von CDU und CSU soll der Abschiebestopp für syrische Flüchtlinge früher als geplant enden. Und aus Sachsen kommt die Forderung nach mehr Rückführungsabkommen.  mehr

    Zeugnisse des Krieges. Kinder stehen vor den Trümmern eines Hauses in einem Vorort von Damaskus.
  • 28.11.2017 18:13 UhrVon Albanien in die EU - auf der Suche nach einem besseren Leben

    Majlinda Lesha ist Albanerin - und suchte Asyl in Deutschland. 2014 und 2016 lebte sie für ein paar Monate in Berlin - in einer Flüchtlingsunterkunft. Dennoch schwärmt Lesha in höchsten Tönen von dieser Zeit. O-Ton Majlinda Lesha, versuchte ihr Glück in Deutschland:'Das Leben war dort wirklich schön. Mein Sohn hat Fußball gespielt, er hat die Sprache gelernt und ist zur Schule gegangen. // Sie haben uns zurückgeschickt, weil sie sagen, dass dieses Land sicher ist.'Gut 17.000 Albaner haben in den ersten neun Monaten dieses Jahres Asyl im Schengen-Raum beantragt, die meisten von ihnen in Frankreich und in Deutschland. Doch ihre Chancen stehen schlecht. Lesha teilt sich jetzt mit Verwandten eine kleine Wohnung in einer Stadt im Norden Albaniens. Zu acht leben sie von 200 Euro staatlicher Unterstützung im Monat. Auch dieser junge Mann hoffe als 16-Jähriger auf ein besseres Leben in der EU. Mithilfe von Schleppern ging er nach Frankreich. O-Ton Ergyl Geci, suchte Asyl in Frankreich:'Die Bedingungen in Frankreich waren nicht gut, weit weg, von dem was ich erwartet hatte. Das Leben war hart und was sie mir boten, war weit unter meinen Erwartungen.'In Deutschland ist die Zahl der asylsuchenden Albaner stark zurückgegangen, in Frankreich hingegen weiter gestiegen. Viele Albaner versuchen ihr Glück im Ausland: 2016 bewarben sich 200.000 um eine Green Card für die USA. Das entspricht sieben Prozent der Bewohner des kleinen Landes. mehr

    Von Albanien in die EU - auf der Suche nach einem besseren Leben
  • 28.11.2017 14:17 UhrStudie der LandesregierungDie Sachsen plagen Überfremdungsängste

    Rechtsextremismus ist in Sachsen weiterhin "ein großes Problem". Das ergibt sich aus der neuen Regierungsstudie "Sachsen-Monitor". Von Matthias Meisner mehr

    Aufmarsch der fremdenfeindlichen Pegida-Bewegung in Dresden.
  • 28.11.2017 12:27 UhrGewalt gegen RohingyaPapst ruft in Myanmar zur "Achtung jeder Volksgruppe" auf

    UpdateNach einem Treffen mit De-facto-Regierungschefin Aung San Suu Kyi erinnert Franziskus an die Menschenrechte. Die Gewalt gegen die muslimische Minderheit nennt er aber nicht beim Namen.  mehr

    Papst Franziskus und Myanmars Regierungschefin Aung San Suu Kyi am Dienstag in Naypyitaw, Myanmar.
  • Papst trifft Rohingya-Flüchtlinge in Bangladesch Abspielen Papst trifft Rohingya-Flüchtlinge in Bangladesch
  • Rohingya setzen große Hoffnungen auf Papst-Treffen Abspielen Rohingya setzen große Hoffnungen auf Papst-Treffen
  • Von Albanien in die EU - auf der Suche nach einem besseren Leben Abspielen Von Albanien in die EU - auf der Suche nach einem besseren Leben
  • Polizei in Papua-Neuguinea räumt besetztes Flüchtlingslager Abspielen Polizei in Papua-Neuguinea räumt besetztes Flüchtlingslager
  • Behörden zerstören Flüchtlingslager in Papua-Neuguinea Abspielen Behörden zerstören Flüchtlingslager in Papua-Neuguinea
  • Ausnahme. Shermin Langhoff, Intendantin des Maxim Gorki Theaters, ist eine der wenigen Frauen in der Theaterleitung. Abspielen Gorki-Intendantin Shermin Langhoff über tote Menschen und eine diverse Mehrheitsgesellschaft
  • Gefährliche Flucht aus Deir Essor Abspielen Gefährliche Flucht aus Deir Essor
  • Gegen das Vergessen Abspielen Gegen das Vergessen
  • Clowns bringen Rohingya-Kinder zum Lachen Abspielen Clowns bringen Rohingya-Kinder zum Lachen
  • Filmreif: Flüchtlingsschwimmerin Yusra greift nach den Sternen Abspielen Filmreif: Flüchtlingsschwimmerin Yusra greift nach den Sternen
  • Aus dem Flüchtlings-'Dschungel' in ein neues Leben Abspielen Aus dem Flüchtlings-'Dschungel' in ein neues Leben
  • Flüchtlinge auf Samos in verzweifelter Lage Abspielen Flüchtlinge auf Samos in verzweifelter Lage
  • Verlorene Kinder - Helfer vereinen Rohingya-Familien wieder Abspielen Verlorene Kinder - Helfer vereinen Rohingya-Familien wieder
  • Franziskus appelliert im Kampf gegen Massenflucht an Regierungen Abspielen Franziskus appelliert im Kampf gegen Massenflucht an Regierungen
  • Zivilisten fliehen aus umkämpftem Raka in Syrien Abspielen Zivilisten fliehen aus umkämpftem Raka in Syrien

Themenschwerpunkt Exiljournalisten

#jetztschreibenwir


Viel wird über Geflüchtete und Migranten berichtet. Aber wo kommen sie selbst zu Wort? Die große Sonderausgabe des Tagesspiegels kehrt die Perspektive um: Sie wird in weiten Teilen von geflüchteten Journalisten geschrieben und gestaltet.

Texte dieser Ausgabe, Informationen über die Autoren und mehr finden Sie hier.

Neuigkeiten aus Berlin