Vorsorge : Check-Up auf Kassenkosten

Diese Vorsorgeuntersuchungen zahlen die gesetzlichen Krankenversicherungen .

Leonard Hillmann

Sicher, ein medizinischer Check-up, der geballt alle wichtigen Untersuchungen binnen weniger Stunden unter einem Dach vereint, hat seine Vorteile. Dafür zahlt man dann aber auch privat die Rechnung

Doch auch die Krankenkassen bezahlen viele Vorsorgeuntersuchungen, um Krankheiten zu verhindern oder wenigstens so frühzeitig zu erkennen, dass sie noch gut geheilt werden können. Dabei sind die Teilnehmerzahlen jedoch eher gering: Nur die Hälfte aller Frauen ab 20 geht regelmäßig zur Krebsvorsorge. Bei den Männern ab dem 45. Lebensjahr ist es noch nicht einmal jeder Fünfte. Die Möglichkeit zu einem ausführlichen »Check-up«, der Kassenpatienten ab dem 35. Lebensjahr alle zwei Jahre angeboten wird, nutzen sogar nur 17 Prozent aller Frauen und Männer.

Vieles ist also auf Kosten der Kassen möglich, aber nicht alles. Zum größten Teil zahlen sie für regelmäßige Krebsvorsorgeuntersuchungen, Impfungen oder Gesundheits-Check-ups. Außerdem fördern sie die Teilnahme an Nichtraucher- oder Stressbewältigungskursen.

Keinen Zuschuss gibt es dagegen beispielsweise für ein Screening der Augen, Lunge, Knochendichte oder Hirnleistung. Patienten, die sich für eine spezielle Untersuchung interessieren, sollten sich per Internet oder Telefon bei der eigenen Krankenkasse gezielt erkundigen: Denn obwohl die Kostendeckung für viele Vorsorgeangebote per Gesetz vorgeschrieben ist, können die Kassen bei nicht zentral geregelten Leistungen selbst entscheiden, ob sie diese zahlen.

Wir sagen Ihnen, welche Vorsorgeuntersuchungen Ihnen auf Kassenkosten zustehen.

Vorsorgeuntersuchungen für Kinder und Jugendliche

Altersabhängige Vorsorgeuntersuchungen für Erwachsene

Altersunabhängige Vorsorgeuntersuchungen für Erwachsene

Diabetiker

Schutzimpfungen

Das Magazin für Medizin und Gesundheit in Berlin: "Tagesspiegel Gesund - Berlins beste Ärzte für Frau & Mann".

Weitere Themen der Ausgabe: Faktencheck. Interessantes über Mann und Frau. Was tun bei Haarausfall? Von Tablette bis Transplantation. Wahrheit und Mythos. Geschlechterklischees unter der Lupe. Pornokonsum. Sind Sexfilme eine Gefahr für die Jugendgesundheit? Die Anatomie der Frau. Gendermedizin. Wenn der kleine Unterschied lebenswichtig wird. Brustkrebs. Vom Leben mit einem Feind im eigenen Körper. Mammographie. Was für das Screening spricht - und was dagegen. Arztbriefe. Gebärmutterhalskrebs. Endometriose. Zysten. Myome. Hodenkrebs. Hodenschmerzen. Leben nach dem Krebs. Warum die Psyche leidet. Regelschmerzen. Was bei Menstruationsbeschwerden Linderung verschafft. Libidoverlust und andere Störungen im Sexleben der Frau. Wechseljahre. Was hilft durch die Zeit der Umstellung? Naturmedizin. Kräuterkunde für Frau und Mann. Die Anatomie des Mannes. Sexualtherapie. Wie Gespräche die Intimität von Paaren stärken. Erektionsstörung. Der Arzt hilft der Potenz auf die Sprünge. Vorzeitiger Erguss. Gelegentlich zu früh zu kommen ist normal - auf Dauer aber ein Problem. Prostatakrebs. Der Navigator weist den Weg durch die verschiedenen Therapieoptionen. Interview. Die Zwillinge Michael & Uli Roth hatten Prostatakrebs - jetzt werben sie für die Vorsorge. Die Prostata drückt im Alter manchmal auf die Harnwege. Testosteron. Alles über den Stoff, aus dem die Männer sind. Außerdem: Urologische und gynäkologische Kliniken und Ärzte - übersichtlich in Tabellen. "Tagesspiegel Gesund" - Jetzt bei uns im Shop

0 Kommentare

Neuester Kommentar