Vorsorge : Diabetiker

Diese Untersuchungen zahlen die gesetzlichen Krankenversicherungen.

Leonard Hillmann

Für Typ-II-Diabetiker gelten spezielle Vorsorgemaßnahmen für bestimmte Bereiche des Körpers, die durch die Zuckerkrankheit geschädigt werden können. Um Komplikationen vorzubeugen, sollten folgende Untersuchungen durchgeführt werden:

Augen: Einmal jährlich sollte der Augenhintergrund gespiegelt werden.

Nerven: Mindestens einmal jährlich sollte die Nervenfunktion getestet werden, um Erkrankungen des Nervensystems wie Neuropathien entgegenwirken zu können.

Herz und Blutgefäße: Mindestens einmal pro Jahr ist ein EKG erforderlich. Regelmäßige Blutdruckkontrolle und Kontrolle der Pulse sind unabdinglich, um den Blutstrom im Körper beurteilen zu können.

Nieren: Mindestens einmal im Jahr sollte die Nierenfunktion getestet, alle drei Monate der Urin auf Mikroalbumin, also bestimmte Eiweiße, untersucht werden.

Füße: Es muss eine regelmäßige Kontrolle der Füße und unteren Unterschenkel durch den Hausarzt erfolgen, um Geschwüre zu behandeln und um Amputationen vorzubeugen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar