Licht ins Dunkel. Forscher durchleuchten hauchdünne Scheiben des menschlichen Gehirns mit polarisiertem Licht. So können sie erkennen, in welche Richtung Nervenfasern verlaufen und diese unterschiedlich färben.Foto: Forschungszentrum Jülich

Das Gehirn

Das Zusammenspiel von etwa 86 Milliarden Nervenzellen im Gehirn zu verstehen, ist eine der größten Herausforderung, der sich die Wissenschaft jemals gestellt hat. Selbst viele Behandlungen beruhen auf Versuch und Irrtum statt auf der Kenntnis biologischer Ursachen. Lesen Sie hier aktuelle Beiträge zu Themen wie Neurowissenschaft, Psychologie, Psychiatrie und Verhaltensforschung.

Aktuelle Beiträge zum Thema

Mehr Beiträge zum Thema
  • 23.10.2017 21:23 UhrHirnforschungDas Rätsel der kranken Psyche

    Seelische Störungen wie Depression oder Schizophrenie gelten als Fehlregulationen des Gehirns. Aber diese Erklärung hat Lücken, sagen jetzt Mediziner. Von Christian Wolf mehr

    Geheimnis Gehirn. Was wirklich hinter seelischen Störungen steckt, ist zu einem wesentlichen Teil noch ungeklärt.
  • 22.10.2017 13:56 UhrVerbrechen vor GerichtMordfall mit Missverständnis

    Gerichtsgutachter und Juristen reden immer wieder aneinander vorbei. Das kann brisante Folgen haben. Von Susanne Donner mehr

    Komplizierte Materie. Moderne Methoden wie der Nachweis von Erbsubstanz haben die Aufklärung von Verbrechen revolutioniert.
  • 16.10.2017 15:01 UhrERC Starting Grants: NeurowissenschaftenNachtigall, ich seh dich singen ...

    Eine Neurowissenschaftlerin erforscht, was in den Köpfen von Nachtigallmännchen vorgeht, während sie singen. Von Catarina Pietschmann mehr

    ANachtigallmännchen liefern sich mit ihren Konkurrenten kein musikalisches Duell, sondern singen mit ihnen eher wie im Duett.
  • 18.09.2017 11:06 UhrHochschulen in BerlinProbleme beim Wechsel in den Master

    Der Bachelor ist fertig, für den Master wird man abgelehnt. Das kommt in Berlin immer wieder vor. Der Senat fördert einen Ausbau der Plätze an zwei Hochschulen. Von Melanie Berger mehr

    Landeskinder und jene, die für das Bachelorstudium nach Berlin gekommen sind, bekommen nicht immer einen Platz im gewünschten Masterstudiengang.

Weitere Beiträge zum Thema Alzheimer