Licht ins Dunkel. Forscher durchleuchten hauchdünne Scheiben des menschlichen Gehirns mit polarisiertem Licht. So können sie erkennen, in welche Richtung Nervenfasern verlaufen und diese unterschiedlich färben.Foto: Forschungszentrum Jülich

Das Gehirn

Das Zusammenspiel von etwa 86 Milliarden Nervenzellen im Gehirn zu verstehen, ist eine der größten Herausforderung, der sich die Wissenschaft jemals gestellt hat. Selbst viele Behandlungen beruhen auf Versuch und Irrtum statt auf der Kenntnis biologischer Ursachen. Lesen Sie hier aktuelle Beiträge zu Themen wie Neurowissenschaft, Psychologie, Psychiatrie und Verhaltensforschung.

Aktuelle Beiträge zum Thema

Mehr Beiträge zum Thema
  • 15.04.2017 20:14 UhrExperimente an der Uni ZürichHirnforscher macht Schummler mit Gleichstrom ehrlicher

    Mittels leichter elektrischer Impulse durch die Schädeldecke lässt sich das Gehirn so manipulieren, dass Menschen ehrlicher agieren. Zu diesem Ergebnis kommen Experimente eines Zürcher Forschers. Von Sascha Karberg mehr

    Mit einer transkranialen Gleichstromstimulation lassen sich gezielt bestimmte Bereiche des Gehirns beeinflussen - wie hier an der Charité Berlin das Sprachzentrum für Therapiezwecke, oder an der Universität Zürich eine Region, die in die Entscheidung für oder gegen Schummeln involviert ist.
  • 14.04.2017 10:26 UhrVorzüge des OptimismusBlauäugig auf der rosa Wolke

    Manches geht schief in unserem Leben. Trotzdem sind die meisten Menschen Optimisten - aus gutem Grund. Von Hartmut Wewetzer mehr

    Gute Aussichten. Hochschulabsolventen werfen ihre Hüte in die Luft.
  • 10.04.2017 16:56 Uhr200 Jahre Parkinsonsche ErkrankungEin Hauttest ermöglicht eine frühe Diagnose von Parkinson

    Vor 200 Jahren wurde die Schüttellähmung erstmals beschrieben, die Ursache ist erkannt, aber eine Heilung steht aus. Von Adelheid Müller-Lissner mehr

    Buntes Durcheinander. Wenn bei Parkinson-Patienten die Dopamin-produzierenden Zellen im Gehirn sterben, dann kommen die Impulse zwischen den vernetzten Nervenzellen im Gehirn durcheinander und die Bewegungen geraten ins Stocken.
  • 06.04.2017 14:41 UhrPsychologieFrauen wollen einen gut aussehenden Partner

    Angeblich kommt es bei der Suche nach dem "Richtigen" nicht so sehr aufs Aussehen an. Doch eine Studie zeigt: Männliche Attraktivität ist wichtiger als Persönlichkeit. Von Hartmut Wewetzer mehr

    Auf Partnersuche. Körperliche Attraktivität war den Frauen am wichtigsten.

Weitere Beiträge zum Thema Alzheimer