Geist und Seele : Berliner Krisendienst

Über das gesamte Stadtgebiet verteilt gibt es neun Beratungsstellen des Berliner Krisendienstes. Sie sind täglich von 16 bis 24 Uhr geöffnet, außerhalb der Öffnungszeiten sind sie telefonisch erreichbar. Der Krisendienst bietet Beratung und Unterstützung in Krisen an. Dazu gehöre auch, dass die Mitarbeiter einen Betroffenen gegebenenfalls in ein Krankenhaus begleiten - so dies denn notwendig sei, sagt DGPPN-Präsidentin Hauth. Oftmals sei es schon ausreichend, dass Menschen mit einer akuten psychischen Krise mit einem Menschen sprechen, um den Druck aus ihrer Situation zu nehmen.

Wo man in Berlin bei Lebenskrisen Hilfe findet

Zurück

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben