Mehr zu den Geisteswissenschaften

  • 06.01.2017 10:54 UhrLeibniz-Preis für Beatrice GründlerWeisheiten aus der Kalifenzeit

    Beatrice Gründler, Berliner Arabistin und Leibnizpreis-Trägerin 2017, rekonstruiert eine arabische Fabelsammlung – und den Kulturtransfer nach Europa. Von Amory Burchard mehr

    Eine alte Buchillustration zeigt einen Löwen, der über einen Stier herfällt, im Vordergrund stehen zwei Hyänen.
  • 03.01.2017 16:47 UhrWissenschaftsgeschichteBerliner Forscher will die Alchemie rehabilitieren

    Die Alchemie gilt als Pseudo-Wissenschaft. Der Berliner Wissenschaftshistoriker Matteo Martelli tritt jetzt zu ihrer Ehrenrettung an. Von Christoph David Piorkowski mehr

    Eine spätmittelalterliche Darstellung zeigt einen Mann, der an einem Feuer-Fass mit einem Kunstobjekt aus Metall hantiert, im Hintergrund steht ein Löwe, der eine Schlange frisst.
  • 29.12.2016 11:05 UhrGeschichte der Bürokratie-KritikLebensäußerungen als Aktenvorgang

    „Handeln, nicht schreiben“: An bürokratischen Auswüchsen entzündet sich seit 1800 immer wieder Kritik. Von Peter Becker mehr

    Eine Zeichnung zeigt einen beleibten, bärtigen älteren Mann mit einer Zigarre im Mund, der an einem Stehpult steht.
  • 22.12.2016 13:35 UhrEmotionen im JobBitte recht freundlich

    Im Arbeitsleben ist heute der Einsatz der ganzen Person gefragt. Gefühl wird dabei zu einer Ressource. Von Andrea Roedig mehr

    Auf die Kunden zugehen. Die Zeit mürrischer Postbeamten ist vorbei. Erwartet wird nun, dass sich die Mitarbeiter emotional auf die Kundschaft einstellen und Zusatzprodukte anbieten nach dem Motto: „Darf es ein bisschen mehr sein?“
  • 21.12.2016 11:23 UhrRechtspopulismusWie sich die Allianzen verschieben

    Am Wissenschaftskolleg analysiert der amerikanische Soziologe Rogers Brubaker den europäischen Populismus - und stellt auch seine eigenen Forschungsthemen infrage. Ein Colloquiumsbesuch. Von Anna-Lena Scholz mehr

    Um einen Baum herum stehen Wahlplakate, ein Mann, der einen Rollkoffer hinter sich herzieht, geht daran vorbei.
  • 15.12.2016 09:29 UhrSunniten und SchiitenDas islamische Schisma

    Sunniten und Schiiten sind sich in inniger Feindschaft verbunden. Die Ursachen des Konflikts reichen sehr weit zurück. Von Christoph David Piorkowski mehr

    Auf einem Gemälde sitzen Männer um einen größer dargestellten Mann herum, über dem ein Engel steht.
  • 13.12.2016 17:32 UhrÜmfraagMeist jede twete versteiht goot Platt

    Goot 1600 Minschen sünd in’n Sommer 2016 fraagt worrn. Wat de Ümfraag wiesen deit: Dat Ansehn vun Platt is goot. Von Reinhard Goltz mehr

    Straßennamen auf Plattdeutsch, zu sehen auf Straßenschildern.
  • 13.12.2016 17:27 UhrRegionalsprachen pflegen und schützenPlattdeutsch erholt sich

    Eine aktuelle Studie zeigt, dass die Norddeutschen ihre Regionalsprache wieder stärker schätzen - und jedenfalls nicht weniger sprechen als vor zehn Jahren. Von Amory Burchard mehr

    Zwei Männer stehen auf einem Acker und unterhalten sich.
  • 13.12.2016 16:56 UhrDas Goethe-WörterbuchGoethe schrieb 2500 Mal von der Liebe

    Der Wortschatz von Johann Wolfgang von Goethe war riesig. Sein Sprachkosmos wird in einem Wörterbuch gesammelt: Nach 70 Jahren ist es beim „T“ angelangt. Von Astrid Herbold mehr

    Ein Wortschatz wird gehoben. Die Digitalisierung soll das Wörterbuchprojekt beschleunigen – bis 2025 wollen die Bearbeiter es fertigstellen. Im Bild ein Gemälde Johann Joseph Schmellers von 1834: Goethe seinem Schreiber John diktierend.
  • 15.11.2016 17:23 UhrRoboter als FreundeMetallische Gefühle

    Was geschieht auf emotionaler Ebene, wenn Menschen mit Robotern interagieren? Eine Berliner Japanologin will das erforschen. Von Astrid Herbold mehr

    „Du wirkst bedrückt. Kann ich dir irgendwie helfen?“Pepper, der Freund und Helfer im Alltag, wird seit 2015 in Japan verkauft. Zielgruppe: Familien, Paare, Alleinstehende. Das Foto zeigt die Kommunikationsmanagerin der Firma Aldebaran, die den Roboter herstellt.