Fundsachen : Smart Dining

Elisabeth Binder ist Redakteurin des Tagesspiegels und schreibt regelmäßig Restaurantkritiken.

von
Foto: Promo

Lubitsch

Lange war das „Lubitsch“ (Bleibtreustraße 47, Charlottenburg) ein beliebter Treffpunkt der ­Hochkultur. Irgendwann begann der Niedergang. Unter neuer Regie lohnt es sich endlich wieder hinzugehen. Kerzen brennen auf weißen Tischdecken, ein mächtiger Lilien­strauß duftet auf dem Bartresen, die Preise sind alltagstauglich, der Service ist flott und überdurchschnittlich auskunftsbereit. Den Ziegenkäse gab es mit Sesamsauce und dekorativ verteilten Pflaumen, aber ohne den angekündigten Rucola, weil der Koch, wie man uns mitteilte, kurzfristig entschieden hatte, dass der Geschmack zu dieser Kombination nicht passt. Die Vorarlberger Käsespätzle mit geschmorten Cherry-Tomaten und knusprigen Röstzwiebeln waren ausgezeichnet. Dazu wurde ein frischer, etwas süßlich schmeckender Gurkensalat serviert.

Autor

Klick ins Heft

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben