Deutsch-russische Freundschaft: Gerhard Schröder begleitet das Projekt Ostseepipeline seit seiner Zeit als Bundeskanzler.Foto: dpa

Gerhard Schröder

Als siebter Bundeskanzler der Bundesrepublik Deutschland hat Gerhard Schröder von 1998 bis 2005 unter anderem die Sozialreform "Agenda 2010" umgesetzt. Nach seiner Amtszeit als SPD-Politiker wurde der "Genosse der Bosse" als Rechtsanwalt und Lobbyist in verschiedenen Positionen der Wirtschaft tätig. Der umstrittenste Posten ist sein Aufsichtsratsvorsitz der Nord Stream AG, einer mehrheitlich zu Gazprom gehörenden Aktiengesellschaft. Mehr zum ehemaligen Bundeskanzler lesen Sie hier.

Aktuelle Beiträge zum Thema

Mehr Beiträge über Gerhard Schröder
  • 30.08.2017 20:44 UhrFührungsrolle bei RosneftGerhard Schröder begeht vorsätzlichen Rechtsbruch

    Der Ex-Kanzler will trotz EU-Sanktionen gegen Russland in den Aufsichtsrat von Rosneft einziehen. Dass er dennoch seine Bezüge behält, ist ein unhaltbarer Zustand. Ein Gastbeitrag. Von Thomas Heilmann mehr

    Die Loyalitätspflichten eines jeden normalen Beamten müssen auch für Ex-Kanzler Gerhard Schröder gelten.
  • 30.08.2017 19:15 Uhr"Nord Stream"Warum die Gazprom-Pipelines so umstritten sind

    Gerhard Schröders Engagements verbinden Deutschland und Russland. Auch deshalb sind die Nord-Stream-Gaspipelines umstritten - in der EU, in der Bundesregierung und unter den deutschen Parteien. Von Anna Sauerbrey mehr

    Im Hafen von Sassnitz-Mukran (Mecklenburg-Vorpommern) liegen tonnenschwere Rohre für die zukünftige Ostsee-Erdgastrasse Nord Stream 2 bereit.
  • 29.08.2017 21:05 UhrMögliches Engagement von Altkanzler SchröderWelche Rolle Rosneft im russischen Machtgefüge spielt

    Altkanzler Schröder wird wohl Aufsichtsrat des russischen Energieriesen Rosneft - vielleicht sogar dessen Vorsitzender. Wer führt den Konzern und was hat ihn groß gemacht? Von Claudia von Salzen mehr

    Nord-Stream-Manager Matthias Warnig, Altkanzler Gerhard Schröder und der damalige Putin-Vize Igor Sechin 2010 in St. Petersburg im vertrauten Gespräch mit dem damaligen Präsidenten Medwedew.
  • 26.08.2017 11:14 UhrAlbtraum WahlWovon träumen die Parteien nachts?

    Traumergebnisse will jede Partei. Aber es lauert die dunkle Seite der Möglichkeiten. Wir zeigen sie, die Schrecken der Schrecken, den Albtraum Wahl. Von Robert Birnbaum mehr

    Illustration zur Teufelstriller-Sonate von Louis-Léopold Boilly (1761-1845)
  • 24.08.2017 13:45 UhrAltkanzler und RusslandSchröders Rosneft-Job bringt SPD in Erklärungsnot

    Hart gegen Trump, aber nicht gegen Putin: Die Botschaft des Altkanzlers auf dem Parteitag erscheint heute in anderem Licht. Die Grünen haben Fragen. Von Cordula Eubel, Stephan Haselberger, Hans Monath mehr

    Gute Freunde: 2014 feierte Gerhard Schröder seinen 70. Geburtstag mit Wladimir Putin in Sankt Petersburg.
  • 24.08.2017 10:55 UhrUmfrage für den TagesspiegelMehrheit sieht Schröders Rosneft-Engagement kritisch

    58 Prozent beurteilten laut einer Umfrage das Engagement des ehemaligen Bundeskanzlers Gerhard Schröder (SPD) für das russische Unternehmen Rosneft als kritisch.  mehr

    Eine Mehrheit sieht laut einer Umfrage das Engagement von Ex-Bundeskanzler Gerhard Schröder (SPD) kritisch.

Umfrage

Seit Jahren diskutieren Öffentlichkeit und Politik bereits über eine Karenzzeit für Politiker. Was halten Sie davon?

Aktuelle Artikel zum Thema SPD

Mehr zu Doris Schröder-Köpf

Zum Thema: Gazprom