Mehr Beiträge zum Thema Hertha BSC

  • 27.02.2017 07:33 UhrHooligans in Berlin-MoabitBetreutes Trinken auf Staatskosten

    UpdateKriminelle Fußballfans prügeln sich vor dem Spiel Hertha gegen Frankfurt auf der Straße. Die Polizei setzt 60 Männer fest - und fährt sie zur Bewachung in ein Lokal. Die Randalierer gucken Fußball im TV. Von Jörn Hasselmann, André Görke mehr

    Stadiontreffpunkt. Die Polizei hat das Lokal gesperrt, der sonst so volle Biergarten ist leer.
  • 26.02.2017 18:02 UhrNach 2:0 gegen Eintracht FrankfurtHertha BSC auf dem Weg zurück nach oben

    Hertha BSC hat sich aus einer schwierigen Phase gearbeitet - die Tendenz zeigt, dass es wieder aufwärts geht. Von Michael Rosentritt mehr

    Schlüsselspieler. Vladimir Darida führt Hertha wieder. Die beiden Frankfurter Oczipka (links) und Hector können den Berliner nicht halten.
  • 26.02.2017 18:01 UhrAusschreitungen vor Hertha-SpielFußball-Randale beschäftigt Berliner Politik

    Vor dem Bundesligaspiel Hertha gegen Frankfurt haben sich 200 Hooligans in Moabit geprügelt. 96 wurden festgenommen. Innensenator Geisel verurteilt die Gewalt. Von Jörn Hasselmann mehr

    Die Polizei war von den Krawallen vor dem Spiel völlig überrascht.
  • 26.02.2017 14:31 Uhr2:0-Sieg gegen Eintracht FrankfurtHertha BSC klettert auf Rang fünf

    UpdateDer Trend zeigt nach oben: In einem lange Zeit mäßigen Spiel setzt sich Hertha BSC mit 2:0 gegen Eintracht Frankfurt durch und zieht in der Tabelle an den Hessen vorbei. Von Stefan Hermanns mehr

    Nummer zehn. Vedad Ibisevic bejubelt mit den Teamkollegen seinen zehnten Saisontreffer. Später traf auch noch Vladimir Darida (rechts).
  • 26.02.2017 12:10 UhrHooligans in MoabitFast 100 Fußball-Schläger festgenommen

    Beim Zusammenstoß randalierender Fußballfans nahm die Polizei gestern deutlich mehr Hooligans fest als bisher bekannt war. Insgesamt 96 Schläger wurden in Gewahrsam genommen - 73 Anhänger von Eintracht Frankfurt und 23 von Hertha BSC. Von Jörn Hasselmann mehr

    Das Spiel zwischen Frankfurt und Berlin ist als "Risikospiel" eingestuft.
  • 25.02.2017 20:32 UhrDie Bundesliga im BlogHertha siegt, der HSV geht unter, Dortmund souverän

    Hertha BSC überholt Eintracht Frankfurt mit dem gebürtigen Berliner Niko Kovac in der Tabelle. Die Bayern siegen 8:0, Leipzig und Dortmund ebenfalls souverän. Der 22. Bundesliga-Spieltag zum Nachlesen. Von Julian Graeber mehr

    Ibisevic erzielte das 1:0 gegen Eintracht Frankfurt.
  • 25.02.2017 16:12 UhrVor dem Hertha-SpielPolizei stoppt Schlägerei von Fußballfans

    UpdateAm Samstag gerieten in Moabit Fans von Hertha BSC und Eintracht Frankfurt heftig aneinander. Nach dem Polizeieinsatz beruhigte sich die Lage. Seit Jahren gibt es Ärger rund um das Spiel. Von Jörn Hasselmann mehr

    Das Spiel zwischen Frankfurt und Berlin ist als "Risikospiel" eingestuft.
  • 25.02.2017 12:02 UhrHertha BSC empfängt Eintracht FrankfurtDardai und Kovac sind so ähnlich wie verschieden

    Der gebürtige Berliner Niko Kovac und Hertha-Trainer Pal Dardai haben einige Gemeinsamkeiten, das Spiel ihrer Teams zählt nicht dazu. Von Stefan Hermanns mehr

    Ich grüße Dich. Nico Kovac (links) und Herthas Trainer Pal Dardai kennen sich schon seit Jahren.
  • 24.02.2017 11:54 UhrStadtrivalen in der BundesligaAls Hertha BSC und Tebe in einer Liga kickten

    Mit dem 1. FC Union könnte Berlin bald zwei Bundesligisten haben. Alles schon dagewesen – auch in fünf anderen Städten. Von Sebastian Stier, Stefan Hermanns mehr

    Das waren noch Zeiten: TeBes Francisco Copado (li.) setzt sich am Ball gegen Herthas Pal Dardai durch.
  • 24.02.2017 07:12 UhrHerthas TorjägerVedad Ibisevic: Einer für alle

    Hertha BSC ist mehr denn je auf die Treffsicherheit von Vedad Ibisevic angewiesen. Auch Ondrej Duda steht bereit. Von Stefan Hermanns mehr

    Ibisevic – und sonst? Herthas Kapitän hat in dieser Saison mit Abstand die meisten Tore für die Berliner geschossen.
  • 23.02.2017 11:50 UhrHertha BSCMit Power und gutem Fußball vorbei an Frankfurt

    Herthas Trainer Pal Dardai setzt gegen Eintracht Frankfurt und seinen ehemaligen Mitspieler Niko Kovac auf kollektiven Einsatz, hofft auf Salomon Kalou und bringt vielleicht Ondrej Duda. Von Michael Rosentritt mehr

    Damals Teamkollegen, am Samstag Gegner: Niko Kovac und Pal Dardai.
  • 22.02.2017 18:18 UhrRücktritt aus Norwegens NationalteamPer Skjelbred: Nur noch Hertha BSC

    UpdatePer Skjelbred von Hertha BSC will nicht mehr für Norwegens Nationalmannschaft spielen. Er habe nicht mehr die nötige Motivation, teilte er mit.  mehr

    Per Skjelbred kann sich künftig voll und ganz auf Hertha BSC konzentrieren.
  • 21.02.2017 17:57 UhrMittelfinger-GesteCarlo Ancelotti ist mehr Opfer als Täter

    Carlo Ancelotti kommt nach seiner Mittelfinger-Geste mit einer kleinen Geldstrafe davon - und das ist auch gut so. Ein Kommentar. Von Martin Einsiedler mehr

    Carlo Ancelotti (re.) ließ sich mitreißen von den Emotionen beim Spiel zwischen Hertha und Bayern. Der Trainer der Münchner kam nach einer obszönen Geste aber mit einer Geldstrafe davon.
  • 21.02.2017 17:21 UhrHertha BSCOndrej Duda vor Rückkehr in den Kader

    Der slowakische Sommer-Neuzugang ist verletzungsbedingt noch ohne Pflichtspieleinsatz für Hertha BSC. Julian Schieber wurde am Montag erneut am Knie operiert.  mehr

    Ondrej Duda nimmt seit vergangener Woche wieder am Mannschaftstraining teil.
  • 21.02.2017 12:56 UhrNach dem Spiel bei Hertha BSCDFB stellt Ermittlungen gegen Bayern-Trainer Ancelotti ein

    UpdateDer Stinkefinger, den Bayern-Coach Carlo Ancelotti im Berliner Olympiastadion zeigte, wird nicht bestraft. Ancelotti muss aber Geld spenden.  mehr

    Carlo Ancelotti spendet nach seiner Geste Geld.
  • 20.02.2017 18:05 UhrNach dem Spiel Hertha - BayernDFB ermittelt gegen Carlo Ancelotti und Hertha BSC

    UpdateBayerns Trainer muss sich wegen seines Stinkefingers verantworten. Der DFB ermittelt aber auch gegen Hertha BSC - wegen Spuckens und Beleidigungen gegen den Schiedsrichter. Von Julian Graeber, Katrin Schulze mehr

    Nach dem Schlusspfiff gab es Tumulte auf dem Feld.
  • 20.02.2017 10:50 UhrKolumne: Auslaufen mit LüdeckeWie lange dauert eigentlich ein Fußballspiel?

    90 Minuten, das war mal. Gerade in Berlin verzögert sich doch alles. Dennoch plädiert unser Kolumnist für eine neue Regel: Wenn man gegen den FC Bayern führt, einfach mal fünf Minuten früher abpfeifen. Von Frank Lüdecke mehr

    Auch Hertha-Trainer Pal Dardai regte sich an der Seitenlinie über die lange Nachspielzeit auf.
  • 20.02.2017 08:26 UhrNach Ausgleich in der NachspielzeitBei Hertha BSC entsteht Trotz aus dem Bayern-Frust

    Bei aller Enttäuschung hofft Hertha BSC auf einen positiven Effekt durch den Auftritt gegen den FC Bayern München. Von Stefan Hermanns mehr

    Jubel bei den Bayern, Frust bei Hertha. Trotz des späten Ausgleichs können die Berliner ein positives Fazit ziehen.
  • 19.02.2017 17:50 UhrNach dem Spiel Hertha - BayernDer Mittelfinger gehört sich nicht

    Das Spiel Hertha BSC gegen Bayern München war zum Verrücktwerden. Trotzdem müssen Profis professionell bleiben. Ein Kommentar. Von Katrin Schulze mehr

    Münchens Trainer Carlo Ancelotti zeigte Herthas Fans den Mittelfinger.
  • 19.02.2017 15:13 UhrNachspielzeit bei Hertha gegen BayernWie lange und wenn ja, warum?

    Nach dem späten Tor der Bayern am Samstag zum 1:1 bei Hertha BSC wird über die lange Nachspielzeit diskutiert. Dabei ist die genau geregelt. Von Stefan Hermanns mehr

    Patrick Ittrich hatte am Ende richtig viel zu tun bei Hertha gegen Bayern.