Abgeworben : Hoeneß schnappt Hertha den Scout weg

Herthas Chefscout Rudi Wojtowicz hat überraschend seine Kündigung eingereicht und wechselt wohl seinem ehemaligen Chef Dieter Hoeneß hinterher zum VfL Wolfsburg.

von und
322622_0_1e0138e7.jpg
Immer Ärger mmit dem Ex. Dieter Hoeneß, ehemaliger Hertha-Manager.Foto: dpa

Berlin/WolfsburgHertha BSC hat überraschend seinen Chefscout verloren. Rudi Wojtowicz reichte am Dienstag seine Kündigung zum 30. April ein. Er wurde von Herthas Führung danach mit sofortiger Wirkung freigestellt, wie ein Vereinssprecher bestätigte. Pikant ist, dass Wojtowicz in ähnlicher Position beim Ligakonkurrenten VfL Wolfsburg anheuern soll. Dort führt seit Mitte Januar Dieter Hoeneß die Geschäfte. Hoeneß war nach der vergangenen Saison im Unfrieden von Hertha geschieden.

Hoeneß hatte Wojtowicz 1999 nach Berlin geholt, gemeinsam wickelten sie viele Brasilien-Transfers ab. 2003 war Wojtowicz schon einmal von Berlin nach Wolfsburg gewechselt und hatte eine Saison lang für den damaligen Trainer Jürgen Röber gearbeitet, bevor er zurück zu Hertha kam. Wojtowicz war gestern für eine Stellungnahme nicht erreichbar.

Autor

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben