• Potsdamer Neueste Nachrichten
  • Bootshandel
  • Qiez
  • zweitehand
  • twotickets
  • Berliner Köpfe
  • wetterdienst berlin

Achter Sieg im achten Testspiel : Hertha schlägt Palermo 2:1

23.07.2013 20:37 Uhr

Einen Moment lang schien es, als könnte das Testspiel zwischen Hertha BSC und dem italienischen Zweitligisten US Palermo abgebrochen werden. Doch es ging weiter, die Berliner gewannen schließlich mit 2:1.

Hertha BSC bleibt in der Vorbereitung auf die kommende Bundesliga-Saison siegreich: Am Dienstagabend gewannen die Berliner in einem äußerst ruppigen Spiel gegen US Palermo 2:1 (0:1). Beide Tore für Hertha erzielte Alexander Baumjohann. Damit hat Hertha in diesem Sommer acht von acht Testspielen gewonnen. Das Spiel fand vor rund 1500 Zuschauern im Franz-Fekete-Stadion in Kapfenberg statt, im Rahmen des Trainingslagers, das der Bundesliga-Aufsteiger derzeit in Österreich absolviert.

Angesichts der Temperaturen um die 30 Grad Celsius schonte Hertha-Trainer Jos Luhukay Ronny, Adrian Ramos, Peter Niemeyer und Maik Franz, die nicht im Kader standen.

Der italienische Erstliga-Absteiger agierte von Beginn an sehr aggressiv, lautstark angetrieben von seinem Trainer Gennaro Gattuso, der als Spieler 2006 Weltmeister war. Gleich in den ersten drei Minuten traten die Sizilianer Peer Kluge und Hajjime Hosagai, der sein Debüt für Hertha gab, um. Beide konnten weiterspielen.

Hertha hatte große Probleme, die Nerven und die Ordnung zu behalten, das Führungstor der Italiener in der zwölften Minute, das Paulo Dybala mit einem schönen Schuss aus 20 Metern erzielte, war die Folge. Palermo spielte weiter mit überhartem Körpereinsatz, gegen den einige Zuschauer lautstark protestierten. Als Armin Bacinovic nach 27 Minuten Hosogai rotwürdig foulte, lief auch Hertha-Trainer Jos Luhukay erbost auf den Platz. Richtung seines Trainerkollegen rief er: "Gattuso, was macht ihr da?" Einen Moment lang schien es fast, als könnte das Freundschaftsspiel abgebrochen werden, doch es ging weiter.

In der Halbzeit wechselte Luhukay sechsmal, das schien zu helfen, die Berliner spielten deutlich besser. In der 58. Minute erzielte Alexander Baumjohann den Ausgleich, nachdem Sandro Wagner ihm einen Flanke von Ben Sahar per Brust weitergeleitet hatte. In der 65. Minute traf Baumjohann auch zur Führung, nachdem er den Ball erobert hatte und allein aufs Tor zugelaufen war. Kurz darauf wurde er unter Applaus ausgewechselt.

Jos Luhukay war zufrieden mit der Leistung seines Teams: "Das war ein harter Test, wir sind voll gefordert worden. Aber wir haben uns ins Spiel reingebissen."

Hertha letztes Testspiel findet am Freitag in Irdning gegen den serbischen Erstligisten Rad Belgrad statt, bevor am 4. August im DFB-Pokal beim VfR Neumünster die Pflichtspielsaison beginnt.

So spielte Hertha BSC: Kraft – Ndjeng (80. Pekarik), Langkamp (46. Hubnik) , Brooks (46. Janker), van den Bergh – Kluge (46. Kobiaschwili) - Allagui (46. Sahar), Hosogai (46. Mukhtar), Baumjohann (68. Holland), Schulz – Lasogga (46. Wagner). (Tsp)

Hertha

Umfrage

Am Wochenende kassierte die Hertha beim FC Augsburg eine 0:1-Niederlage. Luhukay kritisierte: „Wir haben das Spiel verloren, weil der Schiedsrichter einen Elfmeter gibt, der nie und nimmer einer war“. Wie sehen Sie das?

Spielplan, Teams, Ticker

Tagesspiegel twittert

Weitere Themen