Teilnehmer des "Hipster Winter Cup 2013".Foto: dpa

Hipster

Sie tragen Bärte, Nerd-Brillen und Jutebeutel, sind überdurchschnittlich cool und werden gerade deswegen von vielen verachtet: Hipster prägen das Berliner Stadtbild; insbesondere in Mitte und Neukölln verbreitet sich der neue Kult. Woher kommt dieser Trend? Und was halten die Berliner und unsere Redakteure von diesem Phänomen? Lesen Sie hier aktuelle Beiträge rund ums Thema Hipster.

Beiträge zum Thema

Mehr Beiträge zum Thema Hipster
  • 13.09.2015 00:00 UhrNeuköllner ProjektDas Apple-Kompott

    Essen aus Resten, auch mal ohne Besteck? Das „Agora Collective“ in Neukölln ist ein Co-Working-Space – das Besondere daran: Hier wird zusammen gekocht und gespeist. Von Deike Diening mehr

    International sind Speisen und Belegschaft im Agora Collective.
  • 03.09.2015 09:03 UhrEssenskultur in den MetropolenBerlin, London und das „Brünch“ - Wie sich Frühstück ändert

    Brötchen, Käse und Marmelade: Frühstücken geht auch anders. In den Großstädten stehen manche Schlange dafür. Das Berliner Frühstück wird sogar nach London exportiert.  mehr

    Die Berlinerin Noemi Dulischewski, Besitzerin des Pop-up-Restaurant "Brünch". In unregelmäßigen Abständen bucht sie in London Räume und tischt auf, was an der Themse als typisch deutsch gilt.
  • 21.08.2015 15:49 UhrConcept Stores in BerlinKuratiert euch selbst!

    Concept Stores sind das neue Ding: Was man hier kauft, passt garantiert zusammen, weil die Stil-Elite es ausgewählt hat. Das ist so hip, dass es schon wieder langweilig ist. Kann ich bitte alleine entscheiden, was mir gefällt? Ein Kommentar. Von Fabian Federl mehr

    Hipster-Chic. In Concept Stores gibt es auch Brillen und andere extravagante Ausrüstungsgegenstände für den stilbewussten Großstadtmenschen.
  • 31.07.2015 15:59 UhrKneipenkultur in BerlinRaus aus der Ecke!

    „Das ist hier so scheiße, dass es schon wieder geil ist!“ – Hipster setzen sich ironisch in abgeranzte Eckkneipen. Und erheben sich damit über die Stammgäste. Das findet unser Autor gar nicht geil. Von Dominik Drutschmann mehr

    Rückzugsort. Nicht in allen Neuköllner Kneipen sind die Getränkepreise derart moderat. Trotzdem ziehen alte Eckkneipen zunehmend junges Publikum an.

Neuigkeiten aus Berlin