Dr. Denys Makarov : Flexible und ultradünne Magnetfeldsensorik

Neuartige magnetische Sensoren

Denys Makarov
Denys Makarov

Neuartige magnetische Sensoren, die sich noch nach ihrer Herstellung beliebig verformen lassen, bieten entscheidende Vorteile gegenüber herkömmlichen in starrer Architektur. Sie können in kleinsten Luftspalten elektrischer Werkzeugmaschinen eingesetzt werden und so deren Leistungsfähigkeit deutlich erhöhen. Darüber hinaus ergeben sich neue, spektakuläre Anwendungen, wie z.B. „Internet of Things“.

Video
Denys Makarov
Denys Makarov

Dr. Denys Makarov wurde in der Ukraine geboren und hat sein Master-Studium in Kiew abgeschlossen. Er beendete seine Promotion 2008 an der Universität Konstanz mit der Erlangung des wissenschaftlichen Grades Dr. rer. nat. (Physik). Herr Makarov ist Leiter der ERC-Forschungsgruppe “Formbare Magnetoelektronik” und gleichzeitig Leiter der Gruppe “Intelligente Werkstoffe und Funktionselemente” am Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR). Seine wissenschaftlichen Schwerpunkte  sind auf magnetische Effekte an gekrümmten Oberflächen gerichtet und erschließen neue Forschungsfelder der Spintronik auf flexiblen, biegbaren und dehnbaren Substraten. Seine Forschungsaktivitäten werden von einigen, von ihm eingeworbenen europäische Großprojekten wie z.B. „ERC“ und “ ERC Proof of Concept“ unterstützt

0 Kommentare

Neuester Kommentar