Dr. Richard Gloaguen : Exploration mit Drohnen

Erkundung mineralischer Rohstoffe mittels Drohnen.

Richard Gloaguen
Richard Gloaguen

Am Helmholtz-Institut Freiberg für Ressourcentechnologie entwickeln wir neue Methoden zur Erkundung mineralischer Rohstoffe mittels Drohnen. Unser Hexacopter transportiert beispielsweise eine hyperspektrale Kamera, die uns die Kartierung von Schlüsselmineralen erlaubt und so mögliche Lagerstätten identifizieren lässt. Einsätze in Namibia, Grönland und Spanien haben diese Erwartungen bestätigt.

Video
Richard Goaguen-
Richard Goaguen-

Dr. Richard Gloaguen ist Abteilungsleiter des Bereiches Exploration am Helmholtz-Institut Freiberg für Ressourcentechnologie (HZDR-HIF). Nach seiner Promotion (Doctor Communitatis Europeae) zwischen Brest (F), Göttingen (D) und Royal Holloway University of London (UK)  in 2000  und einem Post-Doc wurde er in 2003 als Juniorprofessor für Geofernerkundung an der TU Bergakademie Freiberg berufen. In 2013 wechselte er zu HZDR-HIF. Er besitzt einschlägige Erfahrungen im Bereich der quantitativen, nicht-lineraren Analyse von Fernerkundungsdaten. Er ist außerdem Mitglied in den Redaktionsbeiräten von renommierten Zeitschriften und hat über 80 Publikationen in den Bereichen Fernerkundung und Geowissenschaften in referierten Journalen veröffentlicht.

Die spannendsten Ideen wurden während der Veranstaltung grafisch festgehalten. Fotocredits: „So geht sächsisch.“
Die spannendsten Ideen wurden während der Veranstaltung grafisch festgehalten. Fotocredits: „So geht sächsisch.“