Markus Preiß : Leichtbau mit Magnesium

Das Bestreben, die Umweltbelastung durch die Reduzierung der Emissionen zu mindern.

Markus Preiß Foto:
Markus Preiß

Das Bestreben, die Umweltbelastung durch die Reduzierung der Emissionen zu mindern, führt bei der Technologieentwicklung zu innovativen Leichtbaulösungen. Magnesiumlegierungen kombinieren ein hohes Leichtbaupotenzial mit einer guten Verarbeitbarkeit und einem hohen Recyclingvermögen. Eine deutliche Erweiterung der Anwendungsbereiche im Fahrzeugleichtbau kann durch eine gesteigerte Verfügbarkeit der Halbzeuge erwartet werden. Hierfür bieten sich neue Herstellungsverfahren wie das kombinierte Gießwalzen und Walzen an, mit denen Magnesiumbleche und -drähte kostengünstiger produziert werden können. Sachsen könnte eine Renaissance erleben und als Automobilland wieder enorme Bedeutung gewinnen, wenn es das Potenzial des Leichtmetalles Magnesium voll ausschöpft.

Video
Markus Preiß
Markus Preiß

Markus Preiß arbeitet an der Technischen Universität Bergakademie Freiberg.

0 Kommentare

Neuester Kommentar