Prof. Kornelius Nielsch : Thermoelektrische Werkstoffe und Module: Temperaturunterschiede zur Stromgewinnung nutzbar machen

Aus Temperaturdifferenzen Strom zu gewinnen, hat sich im Weltraum bewährt.

Kornelius Nielsch
Kornelius Nielsch

Aus Temperaturdifferenzen Strom zu gewinnen, hat sich im Weltraum bewährt. Dank dieser Technik senden die 1977 gestarteten Voyager-Sonden bis heute Signale. Inzwischen interessieren sich die Autoindustrie und Energieerzeuger für Thermoelektrik. Bei der Verbrennung fossiler Kraftstoffe entsteht bis zu 1300 Grad heißes Abgas. Moderne Werkstoffe erweitern kontinuierlich die Anwendungsfelder.

Video
Kornelius Nielsch
Kornelius Nielsch

Prof. Kornelius Nielsch arbeitet am Leibniz Institut für Festkörper und Werkstoffforschung (IFW-Dresden).