In Schweden wollte er nicht verhört werden, aber einer Befragung in der ecuadorianischen Botschaft in London stimmt er zu: Julian Assange (hier auf einem Foto vom Februar 2012).Foto: Facundo Arrizabalaga/dpa/EPA

Julian Assange

Wikileaks-Gründer Julian Assange macht geheime Dokumente öffentlich, darunter auch US-Dokumente zu den Kriegen in Afghanistan und Irak. In den USA droht dem Whistleblower deswegen ein Strafprozess, zudem laufen gegen Assange in Schweden Ermittlungen wegen sexueller Vergehen. Den Verfahren geht er bisher aus dem Weg, seit 2012 lebt Julian Assange in der Botschaft Ecuadors, die ihm politisches Asyl gewährt. Lesen Sie hier aktuelle Beiträge.

Aktuelle Beiträge

Mehr Beiträge zu Julian Assange
  • 18.01.2017 15:51 UhrUS-Wikileaks-InformantinObamas Gnade könnte Manning inneren Frieden bringen

    Chelsea Manning galt noch als Mann, als sie 2010 vertrauliche Militär-Dossiers weitergab und zu 35 Jahren Haft verurteilt wurde. Im Mai kommt sie frei. Eine Analyse. Von Christoph von Marschall mehr

    Demonstration für Chelsea Manning
  • 05.01.2017 22:40 Uhr14 Tage bis zum Präsidentenwechsel in den USATrumps widersprüchliche Signale an die Schlapphüte

    Lange zeigte Donald Trump den Geheimdiensten die kalte Schulter. Nun macht er Dan Coats, einen Vertreter des Status quo, zu deren Koordinator. Eine Analyse. Von Christoph von Marschall mehr

    Ein alter Bekannter für Berliner: Dan Coats, der frühere US-Botschafter in Deutschland und Senator von Indiana.
  • 11.08.2016 09:35 UhrWikileaks-GründerSchweden dürfen Assange in Ecuadors Botschaft in London verhören

    Der Wikileaks-Gründer Julian Assange kann bald in der ecuadorianischen Botschaft in London von der schwedischen Justiz befragt werden. Ecuador stimmte dem nun zu.  mehr

    Julian Assange - hier im Februar - lebt seit vier Jahren in der Botschaft.
  • 10.08.2016 14:08 UhrInternetaktivist Jacob AppelbaumZweifel an Vergewaltigungsvorwurf

    Dem Internetaktivisten Jacob Appelbaum werden Vergewaltigung und sexuelle Übergriffe vorgeworfen - doch Zeugen verstricken sich in Widersprüche. Jetzt hat sich erstmals Appelbaum dazu geäußert. Von Christian Fuchs mehr

    Dem Internetaktivisten Jacob Appelbaum werden Vergewaltigung und sexuelle Übergriffe vorgeworfen.

Beiträge zu Wikileaks