In Schweden wollte er nicht verhört werden, aber einer Befragung in der ecuadorianischen Botschaft in London stimmt er zu: Julian Assange (hier auf einem Foto vom Februar 2012).Foto: Facundo Arrizabalaga/dpa/EPA

Julian Assange

Wikileaks-Gründer Julian Assange macht geheime Dokumente öffentlich, darunter auch US-Dokumente zu den Kriegen in Afghanistan und Irak. In den USA droht dem Whistleblower deswegen ein Strafprozess, zudem laufen gegen Assange in Schweden Ermittlungen wegen sexueller Vergehen. Den Verfahren geht er bisher aus dem Weg, seit 2012 lebt Julian Assange in der Botschaft Ecuadors, die ihm politisches Asyl gewährt. Lesen Sie hier aktuelle Beiträge.

Aktuelle Beiträge

Mehr Beiträge zu Julian Assange
  • 11.08.2016 09:35 UhrWikileaks-GründerSchweden dürfen Assange in Ecuadors Botschaft in London verhören

    Der Wikileaks-Gründer Julian Assange kann bald in der ecuadorianischen Botschaft in London von der schwedischen Justiz befragt werden. Ecuador stimmte dem nun zu.  mehr

    Julian Assange - hier im Februar - lebt seit vier Jahren in der Botschaft.
  • 10.08.2016 14:08 UhrInternetaktivist Jacob AppelbaumZweifel an Vergewaltigungsvorwurf

    Dem Internetaktivisten Jacob Appelbaum werden Vergewaltigung und sexuelle Übergriffe vorgeworfen - doch Zeugen verstricken sich in Widersprüche. Jetzt hat sich erstmals Appelbaum dazu geäußert. Von Christian Fuchs mehr

    Dem Internetaktivisten Jacob Appelbaum werden Vergewaltigung und sexuelle Übergriffe vorgeworfen.
  • 06.07.2016 10:13 UhrVon Assange bis SnowdenProminente Whistleblower dienen oft nur der Vermarktung

    Bekannt von vielen Konferenzen: Liveschaltungen mit Whistleblowern wie Edward Snowden und Julian Assange werden immer häufiger genutzt. Sie sind schick – doch sie laufen ins Leere. Von Fabian Federl mehr

    Kanzelworte. Der US-Whistleblower Edward Snowden bei einer Liveschaltung zum Musikfestival im dänischen Roskilde am 28. Juni 2016.
  • 08.02.2016 09:25 UhrVier Fragen an Josef JoffeWas macht die Welt?

    Zu viel Aktionismus verbreiten, den Brexit abwenden und Lara Croft vertrauen Von Josef Joffe mehr

    Josef Joffe

Beiträge zu Wikileaks