Klaus WowereitFoto: dpa

Klaus Wowereit

Er gilt als Partylöwe, sein "Und das ist auch gut so"-Spruch machte ihn auch international bekannt, seine politische Dauerbaustelle ist der Pannenflughafen BER: Von 2001 bis Mitte Dezember 2014 war Klaus Wowereit Regierender Bürgermeister von Berlin.

Beiträge zum Thema

Mehr zu Klaus Wowereit
  • 23.04.2015 15:49 UhrKulturstreit mit Peymann in BerlinDer Müller ohne Doktor

    Im Streit mit Theatermann Claus Peymann kontert der Regierende Bürgermeister und Kultursenator in Personalunion, die Kritik an seinem Kulturverständnis liege am fehlenden Doktortitel. Dabei sollte der in seiner Partei SPD keine Rolle spielen. Von Werner van Bebber mehr

    Der Regierende Bürgermeister besichtigt die Haus- und Hofbaustelle: die Station der U5 vor dem Roten Rathaus.
  • 13.04.2015 16:56 UhrBER-AufsichtsratWahl des Wowereit-Nachfolgers erst im Juli

    Dem Kontrollgremium des unfertigen Hauptstadt-Flughafens wird noch länger der Vorsitzende fehlen. Nicht wie geplant im Mai, sondern erst im Juli könnte ein Nachfolger für Klaus Wowereit gewählt werden. Von Thorsten Metzner mehr

    Nicht im Mai, sondern erst im Juli soll ein Nachfolger für Klaus Wowereit als Vorsitzender des BER-Aufsichtsrates gewählt werden.
  • 05.04.2015 12:21 UhrEin Zitat und seine Geschichte„Ich bin schwul – und das ist auch gut so"

    2001 sagte Klaus Wowereit den wichtigsten Satz seines Lebens, obwohl ihm Kollegen davon abgeraten hatten. Es war das erste Mal, dass sich ein aktiver Politiker outet. Für unseren neuen Zeitungsteil "Causa" erzählt Wowereit, wie es dazu kam und was daraus wurde. Von Klaus Wowereit mehr

    Klaus Wowereit wurde 2001 einstimmig zum SPD-Kandidaten für das Amt des Regierenden Bürgermeisters gewählt.
  • 04.04.2015 11:11 UhrGeheimvertrag mit "Bread & Butter"Vor der Modemesse in Tempelhof investierte Berlin Millionen

    Wie viel hat die Modemesse "Bread & Butter" eigentlich für die Nutzung des Flughafens Tempelhof bezahlt? 825.000 Euro Miete verlangte das Land pro Schau – vorher bezahlte es allerdings millionenteure Umbauten selbst. Von Ralf Schönball mehr

    Mode und Macher. Der langjährige Regierende Bürgermeister Klaus Wowereit (rechts) und „Bread and Butter“-Macher Karl Heinz Müller präsentierten sich gern gemeinsam in Tempelhof. Grundlage für die Modenschau war ein langfristiger Vertrag.

Tagesspiegel twittert