Klaus WowereitFoto: dpa

Klaus Wowereit

Er gilt als Partylöwe, sein "Und das ist auch gut so"-Spruch machte ihn auch international bekannt, seine politische Dauerbaustelle ist der Pannenflughafen BER: Von 2001 bis Mitte Dezember 2014 war Klaus Wowereit Regierender Bürgermeister von Berlin.

Beiträge zum Thema

Mehr zu Klaus Wowereit
  • 15.03.2015 15:49 UhrFrank Henkel und Berlins Olympia-Bewerbung15 Minuten für die Ewigkeit

    Selten hat ein Politiker Gelegenheit, in so kurzer Zeit so viel zu bewirken. Wenn Frank Henkel beim Deutschen Olympischen Sportbund für Berlin wirbt, muss er begeistern. Dafür hat er nur eine Viertelstunde Zeit. Vielen gilt der Innensenator als Zauderer. Kann er überzeugen? Von Sabine Beikler, Friedhard Teuffel mehr

    Mann im Ring. Frank Henkel musste ganz schön einstecken, als er im September 2013 einem jugendlichen Boxer im Neuköllner Brennpunktprojekt Kick gegenübertrat.
  • 04.03.2015 12:06 UhrLiveticker Berlin am MorgenKlo-Sanierung, Wowereit-Predigt, Dreck in Berlin

    Etappensieg für Steglitzer Schüler im Kampf gegen ihr verfallendes Gymnasium. Leser diskutieren über das dreckige Berlin. Klaus Wowereit hat sein Debüt als Radio-Kommentator gegeben. Lesen Sie die Nachrichten des Morgens in unserem Liveticker nach und diskutieren Sie mit! Von Ingo Salmen, Martina Gauder mehr

    Die Schüler des Paulsen-Gymnasiums demonstrierten am Mittwochmorgen gegen den Verfall der Schulgebäude.
  • 04.03.2015 08:24 UhrSpreeradioSo schlägt sich Wowereit als Radio-Kommentator

    "Themen, die Berlin bewegen" wollte der Ex-Regierende Klaus Wowereit in seiner neuen Funktion als Radio-Kolumnist besprechen. Das Korsett der "Political Correctness" weglassen. Doch wer jetzt auf Sätze mit Gewicht wartete, wurde enttäuscht. Von Maria Fiedler mehr

    Wöchentlicher Plausch: Radiomoderator Jochen Trus und Klaus Wowereit, der Ex-Regierende von Berlin, gehen ab jetzt wöchentlich auf Sendung.
  • 03.03.2015 23:30 UhrSexuelle BelästigungDie Schwachen stärken

    Die aktuelle Studie zu sexueller Belästigung am Arbeitsplatz zeigt auch, wie stark die gesetzliche Definition und das Empfinden auseinanderfallen. Ein Kommentar. Von Anna Sauerbrey mehr

    Berlins Ex-Regierender Klaus Wowereit und die Präsidentin des Wissenschaftszentrums Berlin, Jutta Allmendinger, stehen einer Kommission vor, die in den nächsten Monaten Vorschläge für Gesetzesänderungen erarbeiten sollen, um sexueller Belästigung am Arbeitsplatz besser zu begegnen.

Tagesspiegel twittert