070703_knut8_KKH.JPGFoto: Kitty Kleist-Heinrich, TSP

Knut

Mit seiner Geburt im Zoologischen Garten Berlin 2006 eroberte Eisbär Knut die Medien und zog tausende Besucher an. Der Publikumsliebling wurde nur vier Jahre alt. Lesen Sie hier alle Beiträge.

Aktuelle Artikel

Mehr Beiträge zu Knut
  • 20.01.2015 15:56 UhrLesung im Naturkundemuseum am 21. JanuarErzähl mir was von Eisbär Knut

    Er lebte nur vom 5. Dezember 2006 bis zum 19. März 2011 im Berliner Zoo - und doch ist Publikumsliebling Knut unsterblich. Besonders entzückt von ihm waren auch die Menschen in Asien. Am 21. Januar liest Wahl-Berlinerin und Autorin Yoko Tawada im Naturkundemuseum - vor der Vitrine mit Knut. Von Annette Kögel mehr

    Ahc Gottchen. Knut erfüllt als Jungbär das Kindchenschema, die Menschen liebten ihn. Die meisten. Sie hängten sich Poster auf und kauften sogar ein  Knut-Couch. Andere sagten. Der Rummel nervt. Es gibt viele Internetseiten, Videos und Bücher, die an den Bären erinnern.
  • 26.11.2014 14:21 UhrVielleicht bald Knut-Nachfolger im Tierpark BerlinHoffnung auf Eisbärenbabys

    Seit dem tierischen Megastar Knut lieben die Berliner Eisbären. Im Zoo wird es aber so bald keine neuen Babybären geben. Vielleicht aber im Tierpark. Von Annette Kögel mehr

    Eine Eisbären-Familie aus dem Tierpark Hellabrunn in München. Wer würde sich in Berlin nicht über solch süßen Nachwuchs freuen?
  • 14.08.2014 00:00 UhrAppell an Berliner und Brandenburger UmweltschützerEiskalter Kommerz in der Arktis

    In der Kolumne "In der Tat" gibt es einen Appell an lokale Umweltverbände, sich gegen gemeinsame Erdölbohrungen von Amerikanern und Russen in der Arktis zu vereinen - denn das ist doch eiskalter Kommerz. Von Annette Kögel mehr

    Klimasymboltier. Hier feierte die Welt den zweiten Geburtstag von Berlins Zoo-Eisbär Knut. Seine Artgenossen am Pol sind langfristig vom Aussterben bedroht.
  • 06.08.2014 06:35 UhrBaden im ZooPlanschen im Seebär-Becken ist nicht die einzige dumme Idee im Zoo

    Im Zoo stieg eine Frau zu den Seebären ins Becken. Dass sie in Lebensgefahr war, war ihr wohl nicht klar. Und auch sonst rücken Besucher den Tieren oft zu nahe. Von Annette Kögel, Tassilo Hummel mehr

    Rettung im letzen Moment: 2009 sprang das letzte Mal jemand in ein Becken des Zoologischen Gartens. Damals ging die Situation jedoch leider viel schlimmer aus, denn die Frau wurde schwer verletzt.
  • 29.07.2014 08:40 UhrEisbär im NaturkundemuseumKnut wird in Berlin unsterblich

    Eisbär Knut bleibt ein Publikumsmagnet – auch nach seinem Tod. Ab diesem Dienstag ist seine Dermoplastik im Naturkundemuseum in Berlin zu sehen. Die ist ganz gut gelungen, finden Besucher. Sie steht in einer Sonderschau mit „Highlights der Präparation“. Von Annette Kögel mehr

    Da isser wieder! Knut, ausgestopft, im Naturkundemuseum.
  • 20.02.2014 16:52 UhrNaturkundemuseum Berlin holt Lieblingseisbären wieder rausKnuts Auferstehung

    Es war und ist ein Publikumsmagnet: der bekannteste Zooeisbär der Welt. Knut soll jetzt bald wieder im Naturkundemuseum zu sehen sein. Die Menschen lieben ihn noch immer. Von Annette Kögel mehr

    Star hinter Glas. 150 000 Besucher sahen den Zooeisbären allein im Frühjahr 2013. Jetzt soll seine Dermoplastik bald wieder Publikumsmagnet im Museum für Naturkunde werden. Knut? Unsterblich.

Neuigkeiten aus Berlin