Berliner Zoo : Dank Knut begrüßt der Berliner Zoo den 2.000.000. Besucher

Seit Knuts erstem Auftritt in der Öffentlichkeit im März stiegen die Besucherzahlen in die Höhe. Heute Mittag ist ein dreijähriges Mädchen zur zweimillionsten Besucherin gekürt worden. Sie und ihre Familie bekamen Jahreskarten für den Zoo.

Knut Foto: RBB-Abendschau
Knuddel-Knut ist groß geworden. Lockt aber immer noch viele in den Zoo.-Foto: RBB-Abendschau

BerlinDank der anhaltenden Euphorie um den Eisbären Knut hat der Berliner Zoo heute den zweimillionsten Besucher in diesem Jahr begrüßt. Ein dreijähriges Mädchen aus Berlin wurde gegen Mittag an der Kasse in Empfang genommen, wie der Zoo mitteilte. Die Familie des jungen Jubiläumsgastes habe eine Jahreskarte für den Zoo erhalten und einen Geschenkkorb mit Postern, Puzzles, CDs und DVDs zu Knut. Anschließend habe das Mädchen den Bären an seinem Gehege besucht.

Noch immer sei Knut ein Publikumsmagnet, der Besucher aus der ganzen Welt anlocke, hieß es. "Dank des anhaltenden Interesses an Knut können wir in diesem Jahr mit bis zu drei Millionen Besuchern rechnen", sagte Gerald Uhlich, kaufmännischer Vorstand des Zoos. Im Vergleich zum Vorjahr sei dies eine Steigerung um zwanzig Prozent. Im März wurde der Eisbär erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt. Der anschließende Besucherandrang war laut Zoo so groß, dass bereits zur Jahreshälfte die Rekordmarke von einer Million Besuchern erreicht wurde. (mit ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben