Auf ein Glas mit : Julia Chevalley

Die Designerin betreibt den Les Soeurs Shop, einen Concept Store für Damenmode ab Größe 42, die sonst eher stiefmütterlich behandelt wird.

Rita Nikolow
Julia Chevalley im Schwarzen Café
Julia Chevalley im Schwarzen CaféFoto: Georg Moritz

Zwei Teenager bezahlen ihre Cola und steigen die Holztreppe hinunter, "zu Mathe muss ich heute unbedingt", sagt der eine. Das Schwarze Café in der Kantstraße gehört zu den immer seltener werdenden Orten in Berlin, an denen ganz unterschiedliche Menschen zusammenkommen: Schulschwänzer und Studenten, Berufstätige oder Senioren.

Das gefällt auch Julia Chevalley. Sie bestellt einen Jasmintee, um ihre Kollegin Jasmin Moallim während des Interviews sozusagen bei sich zu haben. Die beiden Designerinnen betreiben seit 2016 einen Concept Store für Damenmode ab Größe 42 – die durchschnittliche Kleidergröße ist dem Statistischen Bundesamt zufolge übrigens die 44. "Trotzdem ist es schwer, mit diesen Maßen schöne Kleidung zu finden, die auch noch in einer guten Qualität hergestellt wird", sagt Chevalley. Sie und Moallim haben Modedesign studiert, danach mit einer Kommilitonin ein Label gegründet und mehrere Preise gewonnen: "Der Erfolg hat uns damals ein bisschen überrollt." Nach drei Jahren beenden sie das Projekt, weil sie noch mehr Berufserfahrung sammeln wollen. Chevalley wechselt ins Retail-Management, betreut eine britische Modemarke. "Ich habe viel gelernt, aber irgendwann meine Selbstständigkeit vermisst", sagt die 34-Jährige. Bislang werden im Les Soeurs Shop die Marken anderer Designer verkauft, doch die Geschäftsführerinnen planen auch ihre erste eigene Plus-Size-Kollektion. Ihre Kundinnen sind zwischen 20 und 70, "Studentinnen, Renterinnen, Politikerinnen und Leute aus dem Kulturbereich". Ihr Laden scheint also noch so ein Ort zu sein, an dem sich die Welten mischen.

Dieses Stück erschien zuerst im Wirtschaftsmagazin "Köpfe" aus dem Tagesspiegel-Verlag, das Sie hier bekommen können: Tagesspiegel Köpfe bestellen

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben