Christian Wilhelm : Modulares, photosynthetisch-biotechnologisches Verfahren zur Produktion von Rohölersatzstoffen aus Kohlendioxid und Sonnenlicht ohne Produktion von Biomasse

Die Grüne Chemie stellt über die Aufarbeitung von Pflanzenbiomasse Grundchemikalien für die chemische Industrie bereit.

Christian Wilhelm
Christian Wilhelm

Die Grüne Chemie stellt über die Aufarbeitung von Pflanzenbiomasse Grundchemikalien für die chemische Industrie bereit. Allerdings ist der Wirkungsgrad dieses biomasse-basierten Weges sehr gering (ca. 1%.) Hier wird ein neues Verfahren vorgestellt, in dem Mikroalgen als katalytische Oberfläche fungieren. Sie liefern organischen Kohlenstoff für die Fermentation ohne Biomasseherstellung.

Video
Christian Wilhelm
Christian Wilhelm

Laufbahn: Jahrgang 1953, Abitur 1971 in Speyer/Rhein, Biologie/Chemie/Philosophie Studium Universität Mainz, Promotion 1983, Habilitation 1989 (Universität Mainz), Professur für Pflanzenphysiologie (Universität Leipzig) Arbeitsgebiete:  Photosynthese von Mikroalgen, Stressphysiologie bei Algen und höheren Pflanzen, neue Konzepte der Bioenergie, Neue Grüne Chemie. Weitere Funktionen in der Wissenschaft: Editor-in-Chief Journal of Plant Physiology (Elsevier),  Präsident der Wilhelm Pfeffer Stiftung, Direktor des Sächsischen Instituts für Angewandte Biotechnologie, Mitglied im Deutschen Zentrum für integrative Biodiversitätsforschung (iDiv).

Die spannendsten Ideen wurden während der Veranstaltung grafisch festgehalten. Fotocredits: „So geht sächsisch.“
Die spannendsten Ideen wurden während der Veranstaltung grafisch festgehalten. Fotocredits: „So geht sächsisch.“