Die Initialen des Präsidenten Ibrahim Boubacar Keita und Landesfarben von Mali.Foto: dpa

Mali

Krisenherd Mali: Nach dem Militärputsch im März 2012 sind hunderttausende Malier aufgrund der politischen Instabilität, der unsicheren Lage und des mangelhaften Zugangs zu Nahrungsmitteln und Wasser geflohen. Mit der Opération Serval griffen französische Streitkräfte im Auftrag der Vereinten Nationen in den Konflikt in Nordmali ein. Inzwischen hat das Land einen neuen Präsidenten. Die Probleme sind aber noch nicht gelöst. Lesen Sie hier alle aktuellen Beiträge.

Die aktuellsten Beiträge zum Thema

Mehr Beiträge zum Thema Mali

Umfrage

Sollte der Bundestag deutsche Soldaten nach Mali entsenden?

Weitere Beiträge zum Thema Afrika

Beiträge zur Bundeswehr