Prof. Dr. Christian Andreas Schumann : 3D-Geometriemessung im Prozess

Eine schnelle, kontinuierliche und flexible Qualitätskontrolle ist für moderne Fertigungsprozesse von wesentlicher Bedeutung.

Christian Andreas Schumann
Christian Andreas Schumann

Eine schnelle, kontinuierliche und flexible Qualitätskontrolle ist für moderne Fertigungsprozesse von wesentlicher Bedeutung. Vorgestellt werden die Entwicklung eines innovativen und prozessintegrierten 3D-Geometriemesssystems sowie die aktuellen anwendungsorientierten Forschungen des Systems in den Bereichen Produktidentifizierung und AR/VR.

Video
Christian Andreas Schumann
Christian Andreas Schumann

Prof. Dr. Christian Andreas Schumann, geboren 1957 in Chemnitz, Diplom in Industrial Engineering 1982 und Promotion zum Doktor-Ingenieur 1984 sowie zum Dr. sc. techn. 1987, Habilitation 1990 an der Technischen Universität Chemnitz. Seit 1994 Professor für Wirtschaftsinformatik an der Westsächsischen Hochschule Zwickau (WHZ). Von 2003 bis 2009 Dekan der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften an der WHZ. Ab 2009 Studiendekan für Online-, Master- und Fernstudiengänge.
Weitere Aufgabenbereiche: Direktor des Institutes für Management und Information sowie des Zentrums für neue Studienformen der WHZ. Zweiter Vorsitzender des Westsächsischen Bezirksvereins Chemnitz des VDI. Mitglied des Finanzbeirates des VDI. Mitglied des Vorstandes des Interdisziplinären Gremiums für Digitale Transformation des VDI. Stellvertretender Vorsitzender des Institutes für Knowledge Management. Sprecher des Ingenieurforums Sachsen. Kuratoriumsvorsitzender der Stiftung der Ingenieurkammer Sachsen. Präsident des Bundesinstitutes zur Interessenvertretung wissenschaftlich-technischer Dienstleister und Hersteller.