Weitere Artikel

  • 26.05.2017 15:11 UhrUnterwegs in Berlins OrtsteilenBuch: Wo Fontane im Stroh schlief

    96 Ortsteile hat die Stadt. Unser Kolumnist bereist sie alle – von A wie Adlershof bis Z wie Zehlendorf. Mühling kommt rum, Teil 12: Buch. Von Jens Mühling mehr

    Schön grün! In Buch gibt es viel Natur.
  • 24.05.2017 11:22 UhrSexuelle Gewalt in Berliner HeimenGeflüchtet - und immer noch nicht sicher

    In Deutschland angekommen dachten sie: Jetzt wird alles besser. Doch für viele Frauen beginnt in den Unterkünften ein neuer Leidensweg. Sie berichten von Übergriffen - durch Personal und eigene Partner. Von Yasmin Polat, Pascale Müller, Daria Sukharchuk mehr

    Geflüchtet - und immer noch nicht sicher
  • 20.05.2017 16:14 Uhr Leben und Sterben eines TierpflegersDer Fluch des Fingertiers

    Es war eine Sensation, als der Berliner Zoo vor zehn Jahren ein seltenes Fingertier erhielt. Beschafft hatte es einer, der hier als Tierpfleger vielen zu unbequem war. Mario Perschke, der auszog, bedrohte Tiere zu retten, und sich dabei verlor. Von Jan Mohnhaupt mehr

    Experte für Lemuren. Mario Perschke blühte in der Gemeinschaft von Tieren wie diesem Mohrenmaki auf. Menschen kommandierte er herum.
  • 19.05.2017 19:38 UhrAufstieg und Fall einer ZeitungsstadtWie Berlin zur Presse-Metropole wurde

    2633 Blätter gab es in Berlin vor dem Krieg. Sie konzentrierten sich rund um die Kochstraße – wie heute wieder. Warum? Antworten gibt das gerade neu aufgelegte Standardwerk „Zeitungsstadt Berlin“. Ein Abdruck in Auszügen. Von Peter de Mendelssohn mehr

    Im Kaiserreich gab es keine politische Opposition. Diese Funktion übernahm die "Meinungspresse", was ihr eine schnell wachsende Bedeutung verlieh. Es herrschte ein harter Konkurrenzkampf um die Leser der Drei-Millionen-Stadt Berlin.
  • 19.05.2017 15:45 UhrUnterwegs in Berlins OrtsteilenBritz: Wo das Regenwasser Ruinen spiegelt

    96 Ortsteile hat die Stadt. Unser Kolumnist bereist sie alle – von A wie Adlershof bis Z wie Zehlendorf. Mühling kommt rum, Teil 11: Britz. Von Jens Mühling mehr

    Mexico! Liegt mitten in Britz.
  • 13.05.2017 00:00 UhrPeter de Mendelssohns "Zeitungsstadt Berlin"Leichen pflasterten den Weg

    Tempo auf Papier: Über den Mythos der Pressemetropole und die Versuche, nach der Wende daran anzuknüpfen. Von Hermann Rudolph mehr

    Die schnellste Information im Berlin der Jahrhundertwende war die gedruckte. Ein Kiosk in einer Hofdurchfahrt.
  • 12.05.2017 15:33 UhrUnterwegs in Berlins OrtsteilenBorsigwalde: Wo die Hipster morgen wohnen

    96 Ortsteile hat die Stadt. Unser Kolumnist bereist sie alle – von A wie Adlershof bis Z wie Zehlendorf. Mühling kommt rum, Teil 10: Borsigwalde. Von Jens Mühling mehr

    Hier geht's lang! Wandgemälde in Borsigwalde.
  • 05.05.2017 16:11 UhrUnterwegs in Berlins OrtsteilenBohnsdorf: Wo Berlin zu Ende ist

    96 Ortsteile hat die Stadt. Unser Kolumnist bereist sie alle – von A wie Adlershof bis Z wie Zehlendorf. Mühling kommt rum, Teil 9: Bohnsdorf. Von Jens Mühling mehr

    An der Stadtgrenze: Hier ist Berlin zu Ende.
  • 03.05.2017 19:35 UhrNachruf auf einsamen Mann in BerlinSieht mich jemand?

    Sammlungen sollten Dose ein erfülltes Leben vorgaukeln. Per Kleinanzeige suchte er Kontakt. Dieser Nachruf aus dem Oktober 2016 wurde mit dem Axel-Springer-Preis in Gold ausgezeichnet. Hier nochmal zum Nachlesen. Von Lena Niethammer mehr

    Auch wer unter dreieinhalb Millionen Menschen lebt, ist gegen Einsamkeit nicht gefeit.
  • 02.05.2017 16:52 UhrDer 1. Mai 1987 in BerlinSpur der Pflastersteine

    Stahlgeschosse treffen Polizeiautos, Läden werden geplündert und gehen in Flammen auf: Der 1. Mai 1987 begründete einen Mythos des Krawalls. Rekonstruktion eines Umsturzes, der am Ende keiner wurde. Von Werner van Bebber mehr

    Ordnung? Welche Ordnung? Die radikale Linke bezeichnet den 1. Mai '87 gerne als Volksaufstand. Weil so viele dabei mitmachten, dass die Polizei in Teilen Kreuzbergs bis zum Morgen keine Kontrolle mehr besaß.
Folgen Sie unserer Redaktion auf Twitter:

Jan Oberländer:
Daniel Erk:

Es darf auch gepöbelt werden
Unser Mehr-Berlin-Rant

Queer weiß das
Die Queerspiegel-Kolumne

Die Mehrfahrgelegenheit - Carsharing in Berlin


Carsharing gilt als Verkehrskonzept der Zukunft, in Berlin wächst das Angebot rasant. Die einen macht die neue Ich-Mobilität glücklich, andere reich, manche wütend. Begegnungen mit Pionieren und Kritikern - und eine Datenanalyse mit vielen interaktiven Grafiken.

Mehrfahrgelegenheit –
ein Projekt von MEHR BERLIN

Häuserkampf - Touristen vs. Mieter


Rausfliegen, wo andere Urlaub machen: Übers Internet werden immer mehr private Ferienappartements angeboten. Auf der Suche nach dem Berlin-Gefühl buchen Touristen bei Anbietern wie Airbnb. Deren Geschäftsmodell macht normalen Mietern die Wohnungen streitig - und beschert Immobilienfirmen satte Profite. Aber einige Berliner wehren sich.

Häuserkampf - ein MEHR-BERLIN-Dossier