Serie Wendekalender : 8. Dezember1989

Mielke, Stoph und andere Ex-Spitzenfunktionäre wurden festgenommen

Die Ex-Politbüromitglieder Erich Mielke, Willi Stoph, Günther Kleiber und Werner Krolikowski sind festgenommen worden. Hermann Axen blieb verschont, weil er sich in Moskau einer Augenoperation unterzieht. Den einstigen Spitzenfunktionären wird vorgeworfen, durch Amtsmissbrauch und Korruption die Volkswirtschaft der DDR „schwer geschädigt und sich persönlich bereichert“ zu haben. Ihre Wohnungen wurden bereits durchsucht.

Auf einem Plenum der Bauakademie der DDR werden Stimmen laut, die Apanagen der „Ehrenmitglieder“ Erich Honecker und Günter Mittag, die sich über die Jahre auf je 240 000 Mark summiert haben, zurückzufordern. Gegen Honecker ist ein offizielles Ermittlungsverfahren eingeleitet worden. Er steht unter Hausarrest und sei zurzeit nicht vernehmungs- oder haftfähig.

DDR-Besucher in West-Berlin sollen künftig wie normale Touristen behandelt werden. Die Vermittlung von Gratis-Unterkünften werde zurückgefahren, sagte eine Senatssprecherin. Es sei nicht vermittelbar, dass „arme Schüler“ aus Westdeutschland ihre Unterkunft bezahlen müssten, Familien aus der DDR aber nicht. Eine Reserve für „wirklich ernsthafte Notfälle“ bleibe erhalten.loy

Umfrage

East Side Gallery: Die bekanntesten Reste der Berliner Mauer wurden versetzt. Was halten Sie davon?

0 Kommentare

Neuester Kommentar