Friedhof der St. Elisabeth-Gemeinde an der Ackerstraße in Mitte.Foto: Doris Spiekermann-Klaas

Nachrufe

"Vorbei – ein dummes Wort", das Goethe-Zitat aus dem "Faust", ist das Leitmotiv dieser Seite. Wir erinnern hier, immer freitags neu, an Berliner, die in jüngster Zeit gestorben sind.

Lesen Sie weitere Nachrufe
  • 18.11.2016 12:53 UhrHartmut Walter (Geb. 1932)

    Aber über die Jahre verging er nie ganz, der stechende Schmerz Von Tatjana Wulfert mehr

  • 18.11.2016 12:51 UhrHorst Lange-Prollius (Geb. 1925)

    „Sehen wir so aus, als hätten wir lange Zeit, uns das zu überlegen?“ Von Johannes Laubmeier mehr

  • 15.11.2016 22:11 UhrNachruf auf Klaus Grós (Geb. 1953)Am Abend ein König

    Ein Mann kommt in die Stadt, studiert lange, fährt bisschen Taxi, geht viel in die Kneipe. Sie nennen ihn Taxi-Klaus. Und was macht er aus seinen Talenten? Der Nachruf auf ein Kreuzberger Leben. Von David Ensikat mehr

    Klaus Grós (1953-2016)
  • 12.11.2016 09:42 UhrNachruf auf Johann Studinger (Geb. 1940)Der Chancenverwerter

    Problem – Lösung – Problem – Lösung. Ist das die Formel fürs Leben oder einfach das Leben? Nachruf auf einen, dem immer was einfiel. Von Julia Prosinger mehr

    Johann Studinger (1940-2016). Ein Glas Trollinger gehörte dazu.

Wenn Sie vom Ableben eines interessanten Berliners erfahren, über den wir einen Nachruf schreiben können, melden Sie sich bitte bei uns: Telefon 030 / 29021 14712 oder per E-Mail:

nachrufe@tagesspiegel.de

Berliner Friedhöfe

Auf der Nachrufeseite im Freitags-Tagesspiegel gibt es stets ein Foto eines Berliner Friedhofs. In der Bildergalerie finden Sie eine Auswahl von Bildern unserer Fotografin Doris Spiekermann-Klaas.

Zu den Friedhofsbildern

Ihre Anzeige erscheint im gedruckten Tagesspiegel und in der Online-Ausgabe