Friedhof der St. Elisabeth-Gemeinde an der Ackerstraße in Mitte.Foto: Doris Spiekermann-Klaas

Nachrufe

"Vorbei – ein dummes Wort", das Goethe-Zitat aus dem "Faust", ist das Leitmotiv dieser Seite. Wir erinnern hier, immer freitags neu, an Berliner, die in jüngster Zeit gestorben sind.

Lesen Sie weitere Nachrufe
  • 13.06.2016 12:05 UhrNachruf auf Stephan Noé (Geb. 1957)Ein Untergrundaktivist

    Er setzte sich in einen Rollstuhl, um Olympiabefürworter anzupöbeln. Er zog die Fäden bei der Mauerflucht am Lenné-Dreieck´. Er hasste Hunde, liebte Katzen und Maulwürfe. Rückschau auf ein linksberliner Leben. Von Thomas Loy mehr

    Stephan Noé (1957-2016)
  • 13.06.2016 12:00 UhrKlaus Vonderwerth (Geb. 1936)

    Alle hatten es zur Meisterschaft im Zwischen- den-Zeilen-Lesen gebracht Von Tatjana Wulfert mehr

    Klaus Vonderwerth (1936-2016)
  • 03.06.2016 17:09 UhrNachruf auf Burkhart Seidemann (Geb. 1944)Die Kunst der stummen Rede

    Christ, Clown, schwuler Bohemien: Burkhart Seidemann war erst Pfarrer auf dem Land dann Pantomime in der Stadt. Er gründete die Hackesche-Hof-Bühne und liebte einen Puppenspieler. Ein Nachruf. Von Gregor Eisenhauer mehr

    Burkhart Seidemann (1944-2016).
  • 03.06.2016 13:05 UhrKarl-Heinz Krause (Geb. 1926)

    Wenn sie ihn in eine Funktion schubsen, sagt er: "Na gut, dann mach' ich das" Von Karl Grünberg mehr

    Karl-Heinz Krause (1926-2016)

Wenn Sie vom Ableben eines interessanten Berliners erfahren, über den wir einen Nachruf schreiben können, melden Sie sich bitte bei uns: Telefon 030 / 29021 14712 oder per E-Mail:

nachrufe@tagesspiegel.de

Berliner Friedhöfe

Auf der Nachrufeseite im Freitags-Tagesspiegel gibt es stets ein Foto eines Berliner Friedhofs. In der Bildergalerie finden Sie eine Auswahl von Bildern unserer Fotografin Doris Spiekermann-Klaas.

Zu den Friedhofsbildern

Ihre Anzeige erscheint im gedruckten Tagesspiegel und in der Online-Ausgabe