Auswärtsspiel zu Hause : Cacau, der brasilianische Schwabe

Obwohl Cacau vor 30 Jahren in Brasilien geboren wurde und dort bis zu seiner Volljährigkeit gelebt hat, spielt er inzwischen für die deutsche Nationalmannschaft.

von
Stuttgarts Cacau hat gegen Brasilien ein doppeltes Heimspiel.
Stuttgarts Cacau hat gegen Brasilien ein doppeltes Heimspiel.Foto: dpa

Es war wirklich eine glänzende Idee des Deutschen Fußball-Bundes (DFB), das Länderspiel gegen Brasilien nach Stuttgart zu vergeben. In Stuttgart beim VfB spielt ein Stürmer namens Cacau, und der allein hat 60 Eintrittskarten für das Spiel erworben.

Das liegt daran, dass die Begegnung für ihn eine ganz besondere sein wird: Obwohl Cacau vor 30 Jahren in Brasilien geboren wurde und dort bis zu seiner Volljährigkeit gelebt hat, spielt er inzwischen für die deutsche Nationalmannschaft. „Für mich ist das ein Traum“, sagt er, obwohl er selbst nicht einschätzen kann, „wie ich drauf sein werde“. Extra zum Spiel am Mittwoch hat sich eine Menge Verwandtschaft aus der alten Heimat angesagt.

Cacau hat seine guten Beziehungen zum DFB genutzt und ihnen noch ein paar Karten besorgt, allerdings nur unter der Bedingung, „dass sie für Deutschland sind“. Auch ein paar Bekannte hat er versorgt, die mussten ihre Karten jedoch käuflich erwerben. „Ein bisschen Schwabe bin ich doch“, sagt Cacau. „Aber meine Frau und meine Familie müssen nichts zahlen.“

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben