Jung, kreativ, multikulturell - das ist das neue Neukölln.Foto: Thilo Rückeis

Neukölln

Neukölln gilt als Problembezirk schlechthin. Das ist aber nur eine Seite des Stadtteils. Mehr erfahren Sie hier.

Die aktuellsten Neuigkeiten aus dem Bezirk

Mehr aus Neukölln
  • 20.05.2016 21:05 UhrDer Joker von NeuköllnStadtteilmütter helfen geflüchteten Frauen

    Die Stadtteilmütter: Ein Erfolgsmodell, um Parallelgesellschaften zu vermeiden. Als „Integrationslotsinnen“ helfen die Mitarbeiterinnen jetzt auch geflüchteten Frauen beim Ankommen. Von Julia Bernewasser mehr

    Immer mehr Flüchtlingsfamilien wünschen sich einen Kitaplatz. Heimbetreiber aber auch Instanzen wie die Stadtteilmütter helfen bei der Vermittlung. So war das auch bei der zweijährige Lamar.
  • 20.05.2016 18:47 UhrNeuköllner Integrationsprojekt Werkstatt der Kulturen bekommt ab 2018 kein Geld mehr

    Die Werkstatt der Kulturen bekommt ab 2018 kein Geld mehr vom Senat. Hintergrund ist offenbar der Streit um die Finanzierung des Karnevals. Von Thomas Loy mehr

    Im Vorjahr gab es Streit um den Karneval der Kulturen.
  • 19.05.2016 11:04 UhrBerlin-NeuköllnUnbekannter überfällt Mitarbeiter von Burgerladen

    Mit der Bitte um Wechselgeld lockte ein Unbekannter den Angestellten eines Burgerladens auf die Straße, schlug auf ihn ein und nahm das Geld mit. Von Julian Graeber mehr

    Die Berliner Polizei (Symbolbild).
  • 18.05.2016 09:53 UhrInteraktive Luftbildaufnahmen von BerlinNeue Orte: Auf Zeitreise ins Jahr 1928 und zurück

    Nächste Runde bei den interaktiven Tagesspiegel-Bildern von Berlin im Jahr 1928 und heute: Dieses Mal geht's nach Spandau, Pankow und zur Oberbaumbrücke. Von Text: Andreas Conrad, Visualisierung: Tagesspiegel Data mehr

    Mit einer interaktiven Karte können Sie sich selbst auf Zeitreise durch Berlin begeben - und zwar hier: 1928.tagesspiegel.de
  • 16.05.2016 15:19 UhrBerlin-NeuköllnUnfall verursacht und mit Taxi geflüchtet

    Ein unbekannter Mann hat in der Nacht zu Montag in Neukölln einen schweren Unfall verursacht und ist anschließend mit einem Taxi einfach davongefahren. Von Jörn Hasselmann mehr

    Die Autobahn konnte den Raser stoppen. (Symbolbild)
  • 14.05.2016 16:22 UhrRaser in Berlin-NeuköllnTaxi überholte Zivilstreife mit Tempo 182

    UpdateDiese nächtliche Rekord-Raserei wird teuer für einen Taxifahrer: 1360 Euro Strafe, der Führerschein drei Monate weg. Von Jörn Hasselmann mehr

    Die Autobahn konnte den Raser stoppen. (Symbolbild)

Umfrage

In Neukölln wurde wegen Geldmangels der Wachschutz an Schulen wieder abgeschafft. Eine richtige Entscheidung?

Weitere Beiträge aus dem Ressort Kultur

Weitere Beiträge aus dem Sport