Zehntausende fliehen vor den Unruhen und suchen Schutz in Militärstützpunkten und bei Hilfsorganisationen.Foto: afp

Nigeria

Nigeria ist neben Südafrika die wichtigste Wirtschaftsmacht in Afrika. In Nigeria wird seit mehr als 50 Jahren Erdöl gefördert, trotzdem lebt ein Großteil der Bevölkerung in bedrückender Armut. Die Folgen der Ölförderung für die Umwelt sind im Nigerdelta katastrophal. Das bevölkerungsreichste Land Afrikas ist dynamisch, vielfältig, aber auch reich an Konflikten. Diese werden oftmals entlang ethnischer und religiöser Trennlinien ausgetragen. Aktuelle Beiträge zu Nigeria finden Sie hier.

Aktuelle Beiträge zum Thema

Mehr Beiträge zu Nigeria
  • 15.04.2015 15:32 UhrTerror in NigeriaVergessen sind sie nicht

    276 von der Terrormiliz Boko Haram entführte Schulmädchen haben Nigeria verändert. Die Gewalttat hat den Präsidenten Goodluck Jonathan sein Amt gekostet. Ein Kommentar. Von Dagmar Dehmer mehr

    Am Jahrestag der Entführung der 276 Mädchen aus einer Schule in Chibok im Nordosten Nigerias gab es im ganzen Land Gedenkveranstaltungen für die 219 Mädchen, die nach wie vor in den Händen der Terroristen von Boko Haram sind. Hier spricht die Mutter eines der vermissten Mädchen zu anderen Eltern aus Chibok.
  • 14.04.2015 15:24 UhrDie Spur der Gewalt von Boko HaramMehr als 200 Mädchen in Nigeria seit einem Jahr vermisst

    Nigeria gedenkt der Entführung von mehr als 200 Mädchen vor einem Jahr. Dass sie noch immer nicht gefunden und befreit wurden, ist auch eine Bankrotterklärung der Regierung. Von Wolfgang Drechsler mehr

    Zum Jahrestag der Entführung der Mädchen protestieren in der nigerianischen Hauptstadt Abuja diese Männer und Frauen gegen die Untätigkeit der Regierung.
  • 14.04.2015 11:15 UhrNigeriaBoko Haram entführt und drangsaliert massenhaft junge Frauen

    UpdateLaut Amnesty International hat die islamistische Terrorgruppe Boko Haram seit Anfang 2014 mehr als 2.000 Mädchen und Frauen verschleppt. Sie werden als Kämpferinnen oder Sexsklavinnen missbraucht. In Nigeria gedachten viele Menschen der vor genau einem Jahr entführten mehr als 200 Schülerinnen.  mehr

    Gedenkmarsch in Nigeria zum Jahrestag der Entführung von mehr als 200 Mädchen durch die Boko Haram
  • 13.04.2015 13:30 UhrTerror der Boko HaramUnicef: 800.000 Kinder in Nigeria auf der Flucht

    Hunderttausende Kinder sind nach Angaben von Unicef vor der Gewalt der islamistischen Terrorgruppe Boko Haram in Nigeria auf der Flucht. Das UN-Kinderhilfswerk legte die Zahlen am Montag vor, genau ein Jahr nach der Entführung von mehr als 200 Schülerinnen.  mehr

    Rose Zeeharrah (r), liegt am 16.03.2015 in einem Flüchtlingscamp im Nordosten Nigerias neben ihren Kindern auf einem Bett. Bei einem Angriff der Boko-Haram-Rebellen verlor sie ihren Ehemann.

Lesen Sie mehr zu Südafrika

  • Neuigkeiten aus und über Südafrika finden Sie auf unserer Themenseite

Die politische Situation in Nigeria

Beiträge aus dem Ressort Kultur