Der NSA-SkandalFoto: AFP

Der NSA-Skandal

Was mit den Veröffentlichungen des 29-jährigen Edward Snowden begann, wächst sich inzwischen zu einer handfesten Staatskrise aus. Das transatlantische Bündnis steht vor einer schweren Belastungsprobe. Der US-amerikanische Geheimdienst NSA hat massenhaft auf Internet-Daten zugegriffen, Telefonate von europäischen Staats- und Regierungschefs abgehört, Daten gesammelt, wo und wann es nur ging. Alles über den NSA-Abhörskandal.

Beiträge zum Thema

Mehr zum NSA-Skandal
  • 26.10.2016 18:58 UhrWer hat's gesagt?Ein Quiz zur Ideologie im Wandel

    Links, rechts, Mitte – das ist heute nicht mehr so leicht zu unterscheiden. Das zeigen auch fünf Zitate zu NSA, Islam, Zuwanderung, Amerika, Russland. Ein Kommentar. Von Malte Lehming mehr

    Am Anfang sieht es ganz leicht aus.
  • 05.10.2016 22:11 UhrUS-GeheimdiensteYahoo soll im Auftrag der US-Behörden Kundenmails durchsucht haben

    UpdateDer Internetkonzern Yahoo hat Medienberichten zufolge E-Mails von Nutzern ausgespäht. Der Auftrag sei vom Geheimdienst NSA oder vom FBI gekommen.  mehr

    Im Zwielicht: der Internetdienstleister Yahoo
  • 27.09.2016 18:57 UhrBundestagWird BND-Vize parlamentarischer Geheimdienstkontrolleur?

    In der Union wurde BND-Vizechef Guido Müller als neuer Geheimdienstbeauftragter des Bundestages vorgeschlagen. Das finden nicht alle gut.  mehr

    Zahlreiche Lampen, Überwachungskameras und Zäune sichern in Berlin den Neubau des Bundesnachrichtendienstes (BND).
  • 24.09.2016 17:59 UhrTransparenz im digitalen ZeitalterWir User sind nackt und ohne Scham

    Die Daten von rund 500 Millionen Yahoo-Nutzern wurden gestohlen. Wieder zeigt sich: Es gibt keine Geheimnisse mehr - und keine Privatsphäre. Macht uns das zynisch? Oder sogar tolerant? Ein Kommentar Von Malte Lehming mehr

    Fünfzehn Nackte posieren, bis zur Hüfte im Sand eingegraben, vor zwei Wochen am Ufer des Toten Meers in Israel. Der US-Fotograf Spencer Tunick hat die Freiwilligen fotografiert, um auf das Verschwinden des salzhaltigsten Sees der Welt aufmerksam zu machen.
  • 15.09.2016 17:02 UhrWhistleblowerNGOs fordern Begnadigung von Edward Snowden

    Menschenrechtler appellieren an die US-Regierung, den Whistleblower Edward Snowden zu begnadigen. Dessen Aufenthaltsgenehmigung in Russland läuft im kommenden Jahr aus.  mehr

    Zunächst suchte der Whistleblower Edward Snowden in Hongkong Asyl. Danach ging er ins russische Exil. Seine Aufenthaltsgenehmigung dort läuft im kommenden Jahr aus.
  • 25.08.2016 10:47 UhrNSA-UntersuchungsausschussGrüne und Linke mit neuem Anlauf für Snowden-Vernehmung

    Schon seit Jahren wird versucht, den Whistleblower Edward Snowden als Zeugen vor den NSA-Untersuchungsausschuss des Bundestages zu holen. Grüne und Linke hoffen, mit Hilfe des Bundesgerichtshofs Bewegung in die festgefahrene Angelegenheit zu bringen.  mehr

    Der Whistleblower und frühere CIA-Mitarbeiter Edward Snowden.