Der NSA-SkandalFoto: AFP

Der NSA-Skandal

Was mit den Veröffentlichungen des 29-jährigen Edward Snowden begann, wächst sich inzwischen zu einer handfesten Staatskrise aus. Das transatlantische Bündnis steht vor einer schweren Belastungsprobe. Der US-amerikanische Geheimdienst NSA hat massenhaft auf Internet-Daten zugegriffen, Telefonate von europäischen Staats- und Regierungschefs abgehört, Daten gesammelt, wo und wann es nur ging. Alles über den NSA-Abhörskandal.

Beiträge zum Thema

Mehr zum NSA-Skandal
  • 10.08.2016 14:08 UhrInternetaktivist Jacob AppelbaumZweifel an Vergewaltigungsvorwurf

    Dem Internetaktivisten Jacob Appelbaum werden Vergewaltigung und sexuelle Übergriffe vorgeworfen - doch Zeugen verstricken sich in Widersprüche. Jetzt hat sich erstmals Appelbaum dazu geäußert. Von Christian Fuchs mehr

    Dem Internetaktivisten Jacob Appelbaum werden Vergewaltigung und sexuelle Übergriffe vorgeworfen.
  • 07.08.2016 12:31 UhrNSA-EnthüllerTweet löst Spekulationen über Edward Snowden aus

    Der in Russland lebende Whistleblower Edward Snowden setzt einen merkwürdigen Tweet ab - und löscht ihn wieder. Seitdem schweigt der Twitteraccount.  mehr

    Der Whistleblower Edward Snowden lebt seit drei Jahren in Russland.
  • 07.07.2016 10:17 UhrArte-DokumentationDer Spion, der von der NSA kam

    In der Arte-Mediathek ist die unglaubliche Geschichte des Sergeant Jeffrey Carney zu sehen, der in den Achtzigern für die Stasi arbeitete und 1991 von der NSA in Tempelhof entführt wurde. Von Kurt Sagatz mehr

    Sich ganz auf den Feind einstimmen, das war die Aufgabe von NSA-Mitarbeiter Jeffrey M. Carney. Für die Stasi zu spionieren, gehörte nicht dazu.
  • 30.06.2016 19:58 UhrBruno KahlDer Mann, der den BND auf Kurs bringen soll

    Bruno Kahl tritt am Freitag sein Amt als BND-Präsident an. Der Neue muss etliche Probleme lösen - im eigenen wie im Hohen Haus. Ein kleines Porträt. Von Frank Jansen mehr

    Bruno Kahl.
  • 27.04.2016 14:35 UhrNachfolger von Gerhard SchindlerBruno Kahl als neuer BND-Chef vorgestellt

    UpdateBND-Präsident Schindler wird im Juli vorzeitig von dem Schäuble-Vertrauten Kahl abgelöst. Offenbar spielte eine taktische Erwägung der Kanzlerin eine Rolle. Von Frank Jansen, Claudia Cohnen-Beck mehr

    Bruno Kahl, der an die Spitze des BND rücken soll
  • 29.03.2016 19:11 UhrDrei Fragen an Josef JoffeWas macht die Welt?

    Wieder mit der NSA zusammenarbeiten, das alte Habsburg aufleben lassen und Merkels Wiederwahl sichern. Von Josef Joffe mehr

    Josef Joffe ist Herausgeber der "Zeit"