Redakteure Paralympics Zeitung 2016 : Zeit für ein zeitloses Thema

Die Verbindung von Sport und der deutschen Sprache - das ist seine Leidenschaft: Julian Hilgers möchte diese nun bei den Paralympics in Rio ausleben. Ein Porträt.

Jonathan Fridman
Julian Hilgers ist Redakteur der Paralympics Zeitung 2016 in Rio de Janeiro.
Julian Hilgers ist Redakteur der Paralympics Zeitung 2016 in Rio de Janeiro.Foto: Thilo Rückeis

Grevenbroich – diese Kleinstadt im Landkreis Neuss kennt man, wenn überhaupt, von den Auftritten Horst Schlämmers. Noch weniger haben vom 800-Seelen-Dorf Aldenhoven gehört. Dort kommt der 18-jährige Jungjournalist Julian Hilgers her. Doch vom idyllischen Dorfleben hat er erstmal genug. Vielleicht ist es ihm dort bei seiner stattlichen Größe von 1,87 Meter auch einfach zu klein geworden. Seit Oktober 2015 lebt er nun in Dortmund, wo er Journalistik studiert.

Anscheinend hat er Gefallen gefunden am Großstadtleben, denn kaum war er in seiner neuen Wohnung eingezogen, bekam er schon die E-Mail vom Team der Paralympics Zeitung: „Herzlichen Glückwunsch! Du bist dabei in Rio de Janeiro 2016!“ Ein unfassbares Gefühl war das für Julian, der seinem Traumberuf Sportjournalist nun schon etwas näher gekommen ist. „Der Sport ist ein zeitloses Thema, das Menschen schon immer verbunden hat. Gleichzeitig ist es jedes Mal aufs Neue spannend und unvorhersehbar“, erzählt er.

Was diese Faszination bei ihm ausgelöst hat, kann er nicht so genau sagen. Schon seit er sechs Jahre alt ist, spielt er im Verein Fußball. Als er dann noch mit 15 ein Schülerpraktikum bei der Westdeutschen Zeitung gemacht hat, war für ihn klar: Die Verbindung von Sport und der deutschen Sprache, die seiner Meinung nach „leider immer weniger geschätzt wird“ – das ist seine Leidenschaft. Diese Leidenschaft hat ihn auch dazu geführt, bei der Paralympics Zeitung mitzumachen.

Er ist zuversichtlich, dass er von diesem Projekt sehr viel mitnehmen kann: Das Verfassen von spannenden Geschichten unter Zeitdruck ist nur eine Sache, die er im September 2016 perfektionieren will. Bis dahin möchte er noch seine Sprachkenntnisse weiter ausbauen, indem er an seiner Hochschule Portugiesisch-Kurse besuchen wird. Wenn man ihn mit strahlenden Augen von diesen Plänen sprechen hört, wird seine Vorfreude greifbar. Die Paralympics 2016 können gar nicht schnell genug kommen.