Dating auf Bezirksebene : Flirten in Kreuzberg

Sagenumwoben und impulsiv: An dem Berliner Bezirk Kreuzberg scheiden sich die Geister. Singles sollten bei der Partnersuche mit allem rechnen - außer mit Konventionalität.

von

Berlin-Kreuzberg: Gediegen und doch unangepasst

Ist von Berlin-Kreuzberg die Rede, stellt sich dem ortskundigen Zuhörer die zwingende Frage: 36 oder 61? Die Zahlen leiten sich von den alten Zustellpostämtern ab und symbolisieren die unterschiedlichen Lebensrealitäten der jeweiligen Teile. „36 brennt, 61 pennt“, weiß der Volksmund. Weniger polemisch formuliert könnte man auch sagen: Kreuzberg 61 gilt als bürgerlich-gediegene Gegend, während Kreuzberg 36 für Anarchie und Subversion steht. Unterm Strich ergibt das eine spannende Mischung, die nicht nur am traditionellen 1. Mai zur Schau gestellt wird. Seit Jahren ist der Stadtteil einer der beliebtesten Berlins. Ein Sehnsuchtsort für bürgerbewegte Alt-68er und junge Kreative. Berüchtigt ist das Engagement des gemeinen Kreuzbergers für seinen Kiez. Gern setzt er sich zum Beispiel gegen Yuppies mit Gentrifizierungsabsichten und Touristen mit Rollkoffern zur Wehr. Dem Mythos und der Legendenbildung von Kreuzberg kommt das zugute. Dazu haben zahlreiche, teils internationale Künstler in der Vergangenheit beigetragen. Bloc Party aus England benannten zum Beispiel einen Song nach dem Bezirk. Und in „Kreuzberg am Meer“ erträumen Marteria, Yasha und Miss Platnum als „grüne Oase“, in der keiner arbeiten wolle, „denn jeder macht Musik“. Allen, auf die das nicht zutrifft, empfehlen sie: „Musst du wirklich arbeiten, dann zieh nach Moabit.“ Lokalpatriotismus in seiner reinsten Form.

Berlin-Kreuzberg im Faktencheck

Es gibt aber auch eine Realität jenseits von Liedtexten und zwar folgende: Auf 10,4 Quadratkilometern leben knapp 150.000 Einwohner, knapp die Hälfte davon sind Migranten. Dieser Anteil hat sich seit der Wende kaum verändert, wie der Stadtsoziologe Sigmar Gude in einer groß angelegten Studie über die Sozialstruktur des seit 2001 fusionierten Bezirks Friedrichshain-Kreuzberg herausgefunden hat. Seinen Erkenntnissen nach ist auch der Anteil der deutschstämmigen Mittelschicht unverändert geblieben. Lediglich Studenten zögen seit einigen Jahren vermehrt nach Kreuzberg, sagte Gude im Interview mit der Wochenzeitung „Jungle World“. Die hätten sich früher eher den einschlägigen Vierteln im Ostteil der Stadt zugewandt.

Flirt-Potenzial von Berlin-Kreuzberg

Paarungswillige Männer müssen an dieser Stelle ausdrücklich gewarnt werden. Der Kreuzberger Kiezbewohnerin sollte man mit Vorsicht und Respekt begegnen. Rapper Prinz Pi weiß auch, warum. In „Königin von Kreuzberg“ besingt er sie. Demnach hat sie eine große Klappe und trägt ihre selbstgefärbten Haare in einem Rattenschwanz, ist nicht stinknormal, sondern linksradikal; hat ihr Herz auf der Zunge und teert ihre Lunge. Kurzum: Ulrike Meinhof 2.0. Mit solchen Frauen muss man natürlich erst mal zurecht kommen. Aber wenn man mit ihnen umzugehen weiß, kann eine die Vertiefung einer Bekanntschaft durchaus vielversprechend sein.

0 Kommentare

Neuester Kommentar