Flirten im Wedding : Ein Bezirk im Dornröschenschlaf

Die neue Mitte im Liebesrausch- wie flirtet man hier und wo lohnt sich die Suche? Der lokale Flirt-Guide für Studenten, Lebenskünstler oder Multikulti-Romantiker:

von
0150_Update_051220-12.JPG
Sonnenuntergang am Westhafenkanal in Wedding.Thilo Rückeis

"Wedding kommt", behauptet der Berliner. Heißt: Wedding soll sich zum angesagten Szenekiez entwickeln. Zugute halten muss man dem formell zum Verwaltungsbezirk Mitte gehörenden Stadtteil und seinen Bewohnern den Gleichmut bezüglich jeglicher Hype-Versuche.

Die Fernsehmoderatorin Hadnet Tesfai, die vor einiger Zeit aus Mitte geflohen ist und seither am Leopoldplatz wohnt, fasste die Vorzüge der Gegend in einem Interview mit dem Online-Plattform freundevonfreunden wie folgt zusammen: „Der Wedding ist entspannt. Man lebt hier nach dem Prinzip ,leben und leben lassen.“ Besser kann man es vermutlich nicht auf den Punkt bringen.

Gibt es etwas zu beachten?

Ja, unbedingt. Wir wollen nicht kleinkariert sein, weisen an dieser Stelle aus juristischen Gründen und der Vollständigkeit halber aber explizit darauf hin: Nicht alles, was nach Berlin-Wedding aussieht, ist auch tatsächlich Berlin-Wedding. Der Soldiner Kiez etwa mag gefühlt dazugehören, liegt aber offiziell im eigenständigen Ortsteil Gesundbrunnen. Nachdem das nun geklärt ist, kommen wir zu den Fakten. Der real existierende Wedding ist etwas über neun Quadratkilometer groß und beherbergt rund 80.000 Einwohner. Knapp ein Drittel ist ausländischer Herkunft, woran türkische Mitbürger den größten Anteil haben. Sie ließen sich hier in den 70er Jahren als Gastarbeiter nieder. Das lag offenbar nicht nur wegen der günstigen Mieten nahe – auch heute noch führt der Berlin-Wedding die inoffizielle Bezeichnung „Arbeiterbezirk“.

Singles – gibt es sie?

Türkische Familien mögen optisch so manchen Straßenzug dominieren, es gibt aber auch alleinstehende Menschen. Studenten zum Beispiel, die wegen der Nähe zur technischen Fachhochschule hier wohnen.

Nicht mehr ganz so junge Lebenskünstler, die sich den ökonomischen Zwängen entziehen wollen, die das Leben in teureren Stadtteilen mit sich bringt. Ewige Multikulti-Romantiker mit einem Faible für Esoterik. Auswahlmöglichkeiten gibt es also einige, soll keiner behaupten, wir hätten es für uns behalten.

Die ultimativen Ausgehtipps: Wo lernt man am besten Leute kennen?

Die Prämisse unserer Auflistung: Wir geben Empfehlungen für den gefühlten Wedding. Also inklusive Ortsteil Gesundbrunnen. Hier die fünf besten:

Kugelbahn Wedding. Im Soldiner Kiez gelegen, einstiges Ausflugsziel schmierbäuchiger Rentnercliquen. Mittlerweile wird der Flachbau in der Grüntaler Straße von neuen Betreiber geführt, und denen steht der Sinn nicht danach, eine ruhige Kugel zu schieben. Klar kann man im Untergeschoss auf der Bahn mit fast schon historischem Wert nach wie vor Kegeln. Man kann das aber auch prima sein lassen und einfach nur zu den Auftritten junger Bands kommen, die hier regelmäßig spielen. Dann aber nicht vom 60er-Jahre-Interieur und dem fiesen runden Holztisch am Eingang täuschen lassen – trotz Eiche rustikal wird hier an der Theke englisch gesprochen.

Wedding will cool werden
Wedding kommt! Jetzt aber wirklich! Oder doch nicht? Ein Bezirk, der keiner mehr ist, soll seit Jahren die Trendsetter anlocken. Doch so richtig klappt das nie. Dabei hat der Kiez sehr viel Spannendes zu bieten. Wie zum Beispiel das Fat Louis' Cakes in der Gottschestr. 43. Und sonst so? Ein Rundgang in Bildern.Alle Bilder anzeigen
1 von 6Foto: Doris Spiekermann-Klaas
29.06.2013 13:39Wedding kommt! Jetzt aber wirklich! Oder doch nicht? Ein Bezirk, der keiner mehr ist, soll seit Jahren die Trendsetter anlocken....

Da Baffi. Kleiner Italiener in der Nazarethkirchstraße. In den zwei gemütlichen Räumen hängen Fotos an den Wänden, das Angebot auf der Speisekarte ist übersichtlich, aber von sehr guter Qualität. Zudem ist alles hausgemacht. Auch das Weißbrot, das vor dem Essen serviert wird. Es gibt nur wenige Tische, deshalb vorher unbedingt reservieren. Dafür sitzt man vergleichsweise eng beieinander, da ergibt sich ein Kontakt zum Sitznachbarn fast automatisch.

Gesundbrunnen-Center. Kontaktanbahnung unter Extrembedingungen. Geräusch-Kulisse und Besucherandrang sind hoch, die Illumination dafür suboptimal, sprich: zu grell. Egal. Wer einen hier attraktiv findet, wird es auch außerhalb tun. Gesundheits- und ökobewusste Lohas trifft man am Körnerregal bei DM, draufgängerische Machos am Playstation-Regal bei Saturn.

Humboldthain Club. Hat vor kurzem in der Hochstraße eröffnet. Der Fokus liegt auf elektronischer Musik, an lauen Nächten kann man prima im dazugehörigen Garten sitzen. Ein Kollege war nach der Eröffnungsparty jedenfalls schwer begeistert.

Volkspark Humboldthain. Treffpunkt für körperbewusste Jogger, deren Trainingserfolge man im Sommer im parkeigenen Freibad begutachten kann. Menschen mit weniger sportlichen Ambitionen begegnet man beim Boule. Vorsicht bei der Kontaktanbahnung. Ein unbedachter Tritt gegen die Kugel eines Mitspielers kann jegliche Annäherungsversuche im Keim ersticken.

Parship: Jetzt beim Testsieger anmelden!

0 Kommentare

Neuester Kommentar

      Flirten in Berlin

      Tipps zum Flirten und für das Date