Mehr Beiträge zum Thema

  • 04.10.2016 17:18 UhrDie Nobelpreisträger für PhysikDrei Briten, die in Amerika forschen

    Wer sind David Thouless, Duncan Haldane und John Kosterlitz? Drei Kurzporträts. Von Jana Schlütter mehr

    Ausgezeichnet. Thouless wurde eine Hälfte des Preises zugesprochen. Haldane und Kosterlitz teilen sich die andere Hälfte.
  • 04.10.2016 12:17 UhrNobelpreis für PhysikSeltsame Zustände von Materie

    Den Nobelpreis für Physik teilen sich in diesem Jahr drei Theoretiker, die in Amerika forschen: David Thouless, Duncan Haldane und Michael Kosterlitz.  mehr

    Welt in 2D. Thors Hans Hansson erklärt die topologischen Phasenübergänge. +
  • 26.09.2016 14:49 UhrSaubere EnergieRohdiamanten im Sonnenlicht

    Professor Emad Flear Aziz, Physiker der Freien Universität und Institutsleiter am Helmholtz-Zentrum Berlin für Materialien und Energie, entwickelt in einem Verbund eine Technologie, um Kohlendioxid in Kraftstoffe und Chemikalien zu wandeln. Von Carsten Wette mehr

    Die Reaktoren der Zukunft, die Solarkraftstoff erzeugen, könnten das ausgestoßene Treibhausgas wie Bäume aus der Erdatmosphäre entfernen.
  • 26.09.2016 14:28 UhrMedienwissenschaftLiteraten auf der Leinwand

    Der Literatur- und Medienwissenschaftler Stefan Keppler-Tasaki untersucht, wie Autoren den frühen Film für sich nutzten. Von Stefanie Hardick mehr

    Frühe Medienprofis: Der Physiker Albert Einstein und der Schriftsteller Thomas Mann 1938 in Princeton im amerikanischen Exil.
  • 12.09.2016 12:38 UhrEinstein-Zentrum für digitale ZukunftWie Berlin Hauptstadt der Digitalisierung wird

    50 neue IT-Professoren sollen die Digitalisierung vorantreiben – von der Archäologie bis zur Medizin. TU-Präsident Christian Thomsen erklärt im Interview, was das für Berlin bedeutet. Von Ralf Nestler mehr

    Blick in Computeranschlüsse in einem Rechenzentrum.
  • 11.09.2016 19:52 Uhr„Einstein-Zentrum für digitale Zukunft“50 weitere IT-Professoren für Berlin

    Medizin, Archäologie, in Kleidung integrierte Chips bis hin zu Forschungen zur digitalen Stadt: 50 zusätzliche Professoren am „Einstein-Zentrum für digitale Zukunft“ sollen die Forschung bündeln und die Disziplinen verbinden. Von Ralf Nestler mehr

    In zahlreichen Wissenschaftsdisziplinen werden die Datensätze drastisch größer. Je besser diese dargestellt werden, umso besser lassen sie sich analysieren – wie hier in einer 3-D-Kammer.
  • 24.08.2016 19:17 UhrAstronomieErdähnlicher Planet in der Nachbarschaft

    Der Trabant umkreist die Zwergsonne Proxima Centauri. Sie ist vier Lichtjahre entfernt und der nächste Nachbar unseres Sonnensystems. Von Roland Knauer mehr

    Ferne Welt. So stellt sich ein Künstler die Oberfläche des erdähnlichen Planeten vor, der die Zwergsonne Proxima Centauri umkreist. Abb.: ESO / M. Kornmesser
  • 11.08.2016 13:13 UhrUnterrichtsreformExperten wollen Physik in der Schule entschlacken

    "Viele Physik-Lehrpläne sind überfrachtet": Die Deutsche Physikalische Gesellschaft fordert eine Reform des Unterrichts in der Schule. Das soll das Fach beliebter machen. Von Tilmann Warnecke mehr

    Experimente wagen. Viele Phänomene werden ohne Mathe verstanden. Foto: dpa

Weitere Beiträge aus dem Ressort Wissen