Unter Kontrolle der Kurdenrebellen. Ein PKK-Kämpfer patrouilliert in den irakischen Kandil-Bergen. Archivfoto: AFPFoto: AFP

PKK

Für ein "Demokratisches Autonomes Kurdistan" kämpft die PKK (Partiya Karkerên Kurdistan). Mit Waffengewalt und Anschlägen versucht die terroristische Arbeiterpartei Kurdistans ihre Ziele durchzusetzen, sowohl in der Türkei als auch in angrenzenden Ländern. Lesen Sie hier alle aktuellen Beiträge zur Terrororganisation PKK.

Aktuelle Beiträge zum Thema

Mehr zum Thema PKK
  • 01.03.2015 18:52 UhrAppell an die PKKÖcalan fordert Gewaltverzicht

    PKK-Führer Öcalan appelliert vom Gefängnis aus an die Mitglieder der Kurdenorganisation, die Waffen niederzulegen. Die Regierung in Ankara spricht von einer neuen Phase des Friedensprozesses. Doch es gibt auch warnende Stimmen. Von Thomas Seibert mehr

    Viele Kurden hoffen auf die Freilassung des PKK-Führers Öcalan - und auf Frieden.
  • 03.02.2015 15:19 UhrFrederike Geerdink soll PKK-Propaganda verbreitet habenNiederländischer Reporterin in Türkei drohen fünf Jahre Haft

    Einer in der südosttürkischen Kurdenmetropole Diyarbakir lebenden niederländischen Journalistin drohen bis zu fünf Jahre Haft. Die Staatsanwaltschaft werfe Frederike Geerdink vor, Propaganda für die verbotene kurdische Arbeiterpartei PKK verbreitet zu haben, berichteten türkische Medien am Dienstag.  mehr

    PKK-Anhänger am 27. Januar 2015 im südostanatolischen Diyarbakir.
  • 04.12.2014 14:08 UhrFriedensprozess in der TürkeiFreiheit für Öcalan?

    Die Gespräche zwischen Türken und der kurdischen PKK gehen in eine entscheidende Phase. Der inhaftierte Chef der Kurden-Miliz, Abdullah Öcalan, könnte schon bald freikommen. Von Thomas Seibert mehr

    Kurdische Demonstranten schwenken in Istanbul eine Fahne mit Öcalans Konterfei.
  • 19.10.2014 20:00 UhrStreit um "Schwarze Null"EU-Parlamentschef Martin Schulz stellt Sparkurs infrage

    EU-Parlamentspräsident Martin Schulz stellt den strikten Haushaltskonsolidierungs-Kurs der Bundesregierung im Tagesspiegel-Interview infrage. Die These, wonach Haushaltssanierung automatisch zu Wachstum führe, habe sich „in Europa als falsch erwiesen“, sagt der SPD-Politiker. Von Stephan Haselberger, Albrecht Meier mehr

    EU-Parlamentspräsident Martin Schulz (SPD) setzt sich für eine schärfere Kontrolle von Dschihadisten ein, die aus dem Nahen Osten nach Europa zurückkehren.

Beiträge zur Türkei

Beiträge zum Thema Terrorismus