DIVERSITY - Die Konferenz für Vielfalt in der Arbeitswelt : DIVERSITY 2014

Die Konferenz von Tagesspiegel und Charta der Vielfalt mit Manuela Schwesig und Ingo Kramer am 13. und 14. November.

Am 13. und 14. November findet die Konferenz DIVERSITY 2014 von der Charta der Vielfalt und dem Tagesspiegel im Verlagsgebäude am Askanischen Platz statt. Auf der Konferenz diskutieren Expertinnen und Experten, wie Vielfalt in deutschen Unternehmen und Institutionen erfolgreich genutzt werden kann. Die zweitägige Konferenz, die bereits zum dritten Mal in der Hauptstadt veranstaltet wird, bietet interessante Workshops und Keynotes von hochkarätigen Referentinnen und Referenten. Auf der Bühne stehen u.a. die Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend Manuela Schwesig und Ingo Kramer, Präsident der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände.

Neben Keynotes und Paneldiskussionen gibt es als weiteres Highlight einen Diversity-Slam, bei dem vier Kandidatinnen und Kandidaten in zehn Minuten ihre Idee, ihr Best Practice Beispiel oder Studienergebnis zum Thema Diversity präsentieren. Das Publikum bildet die Jury und entscheidet, wer gewinnt. Vier Workshop-Formate setzen den Schwerpunkt auf konkrete Handlungsanleitungen. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer diskutieren in Workshops unter anderem über die Fragen, wie Unternehmen mit der sexuellen Orientierung und Identität ihrer Beschäftigten umgehen sollten und die Rolle und Notwendigkeit von Männern bei der Umsetzung von Diversity.

Mehr Informationen und Anmeldung auf www.diversity-konferenz.de

DIVERSITY 2014

Termin: 13. und 14. November 2014

Ort: Verlagsgebäude Der Tagesspiegel, Askanischer Platz 3, 10963 Berlin

Zeit: Donnerstag 13.11. 9:00-18:30 Uhr – Freitag 14.11. 9:00-15:00

Kontakt

Unternehmenskommunikation
Leitung
Sandra Friedrich
Telefon:
030 29021 - 15527
E-Mail: sandra.friedrich@tagesspiegel.de


PR-Volontärin
Merlind Gruen
Telefon:
030 29021 - 11020
E-Mail: merlind.gruen@tagesspiegel.de

Der Tagesspiegel ist das Leitmedium der Hauptstadt. Er hat die höchste verkaufte Auflage aller Zeitungen in der Hauptstadtregion mit seit über zehn Jahren wachsendem Marktanteil. Der Tagesspiegel zählt zu den meistzitierten Zeitungen Deutschlands und erreicht mehr Hauptstadt-Politikentscheider als alle überregionalen Abozeitungen zusammen.

Der Tagesspiegel verzeichnet in den beiden letzten IVW-Erhebungen mit einem leichten Wachstum der verkauften Auflage eine der besten Auflagenentwicklungen aller deutschen Zeitungen. (Quelle: IVW) Redaktion und Verlag werden kontinuierlich erweitert, um den Herausforderungen des Medienmarktes mit Innovationen zu begegnen.

Der Tagesspiegel gehört – wie die Zeit, das Handelsblatt und die Wirtschaftswoche zur DvH Medien GmbH von Dieter von Holtzbrinck.

0 Kommentare

Neuester Kommentar