LeadAwards : LeadAwards 2016: Tagesspiegel gewinnt Gold in der Hauptkategorie Zeitung

Der Tagesspiegel hat gestern Abend in Hamburg bei den LeadAwards 2016 Gold in der Hauptkategorie Zeitung in der Kategorie „Illustration des Jahres" erhalten.

Ausgezeichnet wurden die graphisch politischen Kommentare von Lea Brousse und Raban Ruddigkeit für Tagesspiegel Causa.

Stephan-Andreas Casdorff und Lorenz Maroldt, Chefredakteure des Tagesspiegels: „Der Tagesspiegel ist immer offen für innovative Formate - und innovativ, informativ und kreativ ist der graphische Kommentar auf "Causa" ganz sicher. Darüber, dass das so wahrgenommen und ausgezeichnet wird, freuen wir uns mit Lea Brousse und Raban Ruddigkeit.“

Seit 1993 prämiert die Lead Academy außergewöhnliche Fotografien und beispielgebende Arbeiten aus der Medien- und Werbebranche. Eine Jury entscheidet über die Sieger in den Kategorien Fotografie, Zeitung, Magazin, Online und Werbung.

Die Arbeiten sind noch bis zum 30. Oktober 2016 in den Hamburger Deichtorhallen zu sehen.

Kontakt

Unternehmenskommunikation
Leitung
Sandra Friedrich
Telefon:
030 29021 - 15527
E-Mail: sandra.friedrich@tagesspiegel.de


PR-Volontärin
Merlind Gruen
Telefon:
030 29021 - 11020
E-Mail: merlind.gruen@tagesspiegel.de

Der Tagesspiegel ist das Leitmedium der Hauptstadt. Er hat die höchste verkaufte Auflage aller Zeitungen in der Hauptstadtregion mit seit über zehn Jahren wachsendem Marktanteil. Der Tagesspiegel zählt zu den meistzitierten Zeitungen Deutschlands und erreicht mehr Hauptstadt-Politikentscheider als alle überregionalen Abozeitungen zusammen.

Der Tagesspiegel verzeichnet in den beiden letzten IVW-Erhebungen mit einem leichten Wachstum der verkauften Auflage eine der besten Auflagenentwicklungen aller deutschen Zeitungen. (Quelle: IVW) Redaktion und Verlag werden kontinuierlich erweitert, um den Herausforderungen des Medienmarktes mit Innovationen zu begegnen.

Der Tagesspiegel gehört – wie die Zeit, das Handelsblatt und die Wirtschaftswoche zur DvH Medien GmbH von Dieter von Holtzbrinck.

0 Kommentare

Neuester Kommentar