• Paralympics Zeitung Nachwuchsjournalisten: Zehn Nachwuchsjournalisten berichten von den Paralympics aus Südkorea für die Paralympics Zeitung

Paralympics Zeitung Nachwuchsjournalisten : Zehn Nachwuchsjournalisten berichten von den Paralympics aus Südkorea für die Paralympics Zeitung

Sechs deutsche, zwei britische und zwei koreanische Nachwuchsreporter und -reporterinnen werden für die mehrfach international ausgezeichnete Paralympics Zeitung von den Paralympischen Spielen vom 09. bis zum 18. März 2018 in PyeongChang, Südkorea berichten.

Die mehrsprachige Zeitungsbeilage wird gemeinsam von Nachwuchsreportern aus Deutschland, Großbritannien und dem Gastgeberland unter Anleitung professioneller Journalisten, erstellt.  

Aus rund 90 Bewerbungen aus ganz Deutschland, wurden sechs Gewinnerinnen und Gewinner ausgewählt. Dabei sind: Salome Berblinger aus Dortmund, Benjamin Brown aus Riemerling, Marie Menke aus Olsberg, Lea Stratmann aus Giesen, Jana Rudolf aus Wartenberg und Jisu Yon aus München. Ergänzt wird das Redaktionsteam durch zwei britische und zwei koreanische Nachwuchsjournalisten und –journalistinnen: Joanna Bartlett aus Chichester, George Simonds aus Bath, Sooyeon Jo aus New York City und Sun Kim aus Seoul.

Ausgewählt wurden die jungen Reporterinnen und Reporter von einer Jury, zu der neben dem Tagesspiegel-Chefredakteur Lorenz Maroldt, der Kommunikationschef der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV) Gregor Doepke, die mehrfache Paralympics-Siegerin Kirsten Bruhn, Dagmar Freitag, Vorsitzende des Sportausschusses und Mitglied des Auswärtigen Ausschusses im Deutschen Bundestag, sowie Friedhelm Julius Beucher, Präsident des Deutschen Behindertensportverbandes e.V., gehören.

Gregor Doepke: „Die Jury war auch dieses Mal wieder begeistert über die vielen tollen und engagierten Bewerbungen. Die Auswahl ist uns schwergefallen. Aber jetzt freuen wir uns auf die Vorbereitung der nächsten Paralympics Zeitung. Unterstützt wird das Redaktionsteam übrigens von drei Social-Media-Redakteuren. Damit haben wir bei den Paralympics in Rio gute Erfahrungen gemacht.“

Der erste Workshop für die jungen Redakteure findet vom 27. November bis 1. Dezember 2017 in Berlin statt.

Die „Paralympics Zeitung“ (PZ) wird vom Tagesspiegel und der „Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung“ (DGUV), Spitzenverband der Berufsgenossenschaften und Unfallkassen, herausgegeben. Rehabilitation ist eine zentrale Aufgabe der gesetzlichen Unfallversicherung. Die Paralympics Zeitung trägt das Thema in die Öffentlichkeit und leistet damit auch einen aktiven Beitrag zur Inklusion. Die PZ erscheint als Beilage in Tagesspiegel, Zeit und Handelsblatt.

Kontakt

Unternehmenskommunikation
Leitung
Sandra Friedrich
Telefon:
030 29021 - 15527
E-Mail: sandra.friedrich@tagesspiegel.de


PR-Volontärin
Merlind Gruen
Telefon:
030 29021 - 11020
E-Mail: merlind.gruen@tagesspiegel.de

Der Tagesspiegel ist das Leitmedium der Hauptstadt. Er hat die höchste verkaufte Auflage aller Zeitungen in der Hauptstadtregion mit seit über zehn Jahren wachsendem Marktanteil. Der Tagesspiegel zählt zu den meistzitierten Zeitungen Deutschlands und erreicht mehr Hauptstadt-Politikentscheider als alle überregionalen Abozeitungen zusammen.

Der Tagesspiegel verzeichnet in den beiden letzten IVW-Erhebungen mit einem leichten Wachstum der verkauften Auflage eine der besten Auflagenentwicklungen aller deutschen Zeitungen. (Quelle: IVW) Redaktion und Verlag werden kontinuierlich erweitert, um den Herausforderungen des Medienmarktes mit Innovationen zu begegnen.

Der Tagesspiegel gehört – wie die Zeit, das Handelsblatt und die Wirtschaftswoche zur DvH Medien GmbH von Dieter von Holtzbrinck.